Aktionstag

Bewegendes Zeichen zur Gewalt gegen Frauen in Schwelm

Mit Streetpercussion, Musik vom Band, Jutetaschen und Rosen setzen Frauen in Schwelm ein Zeichen zur Gewalt gegen Frauen.

Foto: Bernd Richter

Mit Streetpercussion, Musik vom Band, Jutetaschen und Rosen setzen Frauen in Schwelm ein Zeichen zur Gewalt gegen Frauen. Foto: Bernd Richter

Schwelm.   Jede dritte Frau ist bereits Opfer von Gewalt geworden. In der Fußgängerzone in Schwelm setzten Frauen mit Tanz und Musik ein Zeichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Streetpercussion, Musik vom Band, Tanz, Jutetaschen und Rosen setzten die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Gevelsberg, Ennepetal und des EN-Kreises, das Gesine Netzwerk Gesundheit, die VHS EN-Süd und die Frauenberatung EN bei eisigen Temperaturen am Mittwochabend auf dem Bürgerplatz in der Schwelmer Fußgängerzone ein Zeichen für die Rechte der Frau. Anlass war der Aktionstag „One Billion Rising“, der am 14. Februar weltweit begangen wird und das Augenmerk auf ausgeübte Gewalt gegen Frauen richtet. Laut der Organisatoren war bereits jede dritte auf der Erde lebende Frau bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellen Kontakten gezwungen, wurde vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt, so die Organisatoren. In Schwelm wurden die Passanten nicht nur zum Mittanzen animiert, sondern es gab auch entsprechende Hintergrundinformationen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik