Unfälle

Betriebsamer Freitag für die Ennepetaler Feuerwehr

Um 10.28 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal am letzten Freitag des jahres 2017 zu einer unklaren Rauchentwicklung in der Deterberger Straße alarmiert.

Um 10.28 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal am letzten Freitag des jahres 2017 zu einer unklaren Rauchentwicklung in der Deterberger Straße alarmiert.

Foto: Lutz von Staegmann

Ennepetal.  Kaminbrand, Verkehrsunfall und Tierrettung: Am letzten Freitag des Jahres hatte die Feuerwehr in Ennepetal allerhand zu tun.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Um 10.28 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal am Freitag zu einer unklaren Rauchentwicklung in der Deterberger Straße alarmiert. Mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, der Drehleier und dem Einsatzleitwagen rückten sieben Beamte aus.

Es handelte sich um Rauchentwicklung aus einem Schornstein, verursacht durch das Verbrennen eines Adventskranzes im Kamin. Der Schornstein wurde auf dem Dach, sowie im gesamten Gebäude kontrolliert. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig. Der Bezirksschornsteinfeger wurde in Kenntnis gesetzt. Der Einsatz endete um 11.10Uhr.

Verletzter Greifvogel

Um 16.55 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal zur Rettung eines Greifvogels in die Milsper Straße alarmiert. Das verletzte Tier wurde von den Anwohnern in die Obhut eines Falkners gebracht, weil die Feuerwehr Ennepetal zu einem Folgeeinsatz in die Breckerfelder Straße alarmiert wurde.

Der Folgeeinsatz war um 17.11Uhr und zwar ein Verkehrsunfall. Insgesamt fünf Beamte rückten mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug aus.

Schneeglätte

Ein Pkw war wegen der Schneeglätte von der Fahrbahn abgekommen und durch einen Metallzaun etwa zwei Meter tief auf den Parkplatz einer Firma gerutscht. Die drei Pkw- Insassen konnten das Fahrzeug eigenständig verlassen und wurden durch den Rettungsdienst versorgt.

Die Fahrzeug-Batterie wurde abgeklemmt. Der Einsatz endete um 17.45Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik