Trinkwassernetzstörung

Zeltlager legt durch Wasserspiele Teile von Elten trocken

Aus einem Hydranten wurde Wasser abgezapft.

Aus einem Hydranten wurde Wasser abgezapft.

Foto: Symbolbild / WR

Elten.  Druckabfall im Trinkwassernetz der Stadtwerke Emmerich. Verantwortliche des Jugend-Zeltlagers in Elten zapfen Wasser unerlaubt von Hydranten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In einem Teilbereich von Elten ist es am Dienstagabend gegen 20 Uhr zu einem Ausfall der Wasserversorgung gekommen. Ursache des Wasserausfalls war ein enormer Druckabfall im Trinkwassernetz der Stadtwerke Emmerich.

Teile von Elten von der Wasserversorgung abgeschnitten

„Verantwortliche des Jugend-Zeltlagers in Elten hatten zwecks Wasserspieleinrichtungen unerlaubt Wasser über einen Hydranten entnommen, so dass es zu einem sehr hohen Druckabfall kam“, erläutert Markus Mühlberg, Abteilungsleiter Gas, Wasser und Wärmeservice bei den Stadtwerken in Emmerich, die Ursache für den Wasserausfall, der dazu führte, dass ein Teilbereich von Elten von der Wasserversorgung abgeschnitten war.

Bereitschaft behebt Schaden innerhalb von 30 Minuten

Dank des schnellen Handels der zuständigen Bereitschafts-Mitarbeiter konnte der Wasserdruck schnell wieder hergestellt und somit die Versorgungsunterbrechung nach rund 30 Minuten behoben werden.

Weitere Wasserentnahme wurde untersagt

Die weitere Wasserentnahme aus dem Hydranten wurde den Verantwortlichen des Jugend-Zeltlagers, das seit Jahrzehnten vom Ortsverein der AWo Elten auf dem ehemaligen Sportplatz zwischen Hindenburg- und Birkenallee mit viel ehrenamtlichen Engagement ausgerichtet wird, untersagt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben