Nikolaus

Siggi Alefsen mimt seit 40 Jahren den Nikolaus in Emmerich

Siggi Alefsen ist seit 40 Jahren Emmerichs Nikolaus Nummer eins.

Siggi Alefsen ist seit 40 Jahren Emmerichs Nikolaus Nummer eins.

Foto: Konrad Flintrop / FUNKE Foto Services

Emmerich.  Der Eltener Siggi Alefsen mimt seit 40 Jahren den Nikolaus in Emmerich. Die Paraderolle füllt er mit viel Herz – und kleinen Geschenken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es kann nur einen geben: Und der heißt ganz klar Siggi Alefsen. Wenn in Emmerich der Nikolaus unterwegs ist, dann verbirgt sich mit großer Sicherheit hinter dem weißen Rauschebart das Eltener Urgestein.

2019 feiert Alefsen Jubiläum als Heiliger Mann. Seit 40 Jahren mimt er den Mann mit dem roten Umhang, der Bischofsmütze und dem goldenen Buch. Und: Es ist nicht das einzige Jubiläum für den umtriebigen Rentner. Seit 30 Jahren ist der Eltener der Bürgermeister der Regenbogengasse und seit 50 Jahren sogar Zugführer des 12. Zuges der St. Martinus-Schützenbruderschaft.

Emmericher Nikolaus ist mit Zwarten Pieten unterwegs

Dem 73-Jährigen ist die Rolle des Mannes mit dem roten Umhang wie auf den Leib geschrieben. Seit vier Jahrzehnten zieht er mit seinen beiden Zwarten Pieten nicht nur durch Elten, sondern auch durch Hüthum und Emmerich.

Wie er an diese Lebensaufgabe gekommen ist? „1979 ist im Kindergarten meines Sohnes der Nikolaus ausgefallen – und ich bin eingesprungen“, erinnert sich Alefsen. „Das war der Anfang“.

Koordination der Termine ist wichtig

Dem Eltener gefiel die Rolle des Heiligen Mannes so gut, dass er ihn Jahr um Jahr mimte. Und mehr noch: Siggi Alefsen gefiel als Nikolaus so gut, dass Jahr um Jahr mehr Anfragen kamen. Mittlerweile ist er so gefragt, dass er schon in der letzten Woche im November mit seinen ersten Terminen anfängt. „Bis Mitte Dezember bin ich dann als Nikolaus unterwegs“, erklärt Alefsen. Und das Bedarf einer guten Vorbereitung. „Die Kunst ist, alle Termine zu koordinieren“, lacht er.

Einige Termine sind dabei alljährlich fest im Terminplan. So zum Beispiel der Besuch bei seiner Fortuna in Elten. Oder auch dem Schwimmverein im Eltener Bürgerbad. Doch auch auf dem Adventsmarkt in Hüthum und auf dem Weihnachtsmarkt in Elten ist er ein gerngesehener Gast.

Nikolaus wird in Emmerich immer freudig empfangen

„Zum Glück haben weniger Kinder Angst vor dem Nikolaus. Die meisten freuen sich tatsächlich“, so der 73-Jährige. Dies sei auch kein Wunder. Schließlich habe er auch immer kleine Geschenke dabei.

Aufgeflogen ist seine Verkleidung als Nikolaus noch nie richtig. Nur ein Kind war einmal an St. Martin in Elten verwundert. Denn als dessen Darsteller ausfiel, sprang auch hier Alefsen kurzerhand ein. Das Resultat? „Ein Kind rief, dass der St. Martin doch die Stimme vom Nikolaus habe“.

Drei goldene Bücher mit Erinnerungen gefüllt

Alefsens Erinnerungen an seine Paraderolle der vergangenen 40 Jahre sind endlos. Und füllen mittlerweile drei goldene Bücher voller Fotos und Zeitungsartikel. So zum Beispiel von einer Weihnachtsfeier bei Katjes, für die der Nikolaus samt Pferd und Kutsche lange draußen im Regen warten mussten. Immer wieder eine Erinnerung wert: Die Zeit in der Siggi Alefsen, der einst bei der Deutschen Bahn gearbeitet hat, mit seinen Kollegen aus den Niederlanden zu Nikolaus eben als Heiliger Mann in den Zügen unterwegs war und den Fahrgästen eine Aufmerksamkeit überreicht hat.

Um einen guten Nikolaus zu mimen, braucht es neben dem Herz auf der Zunge, wie es Alefsen hat, aus seiner Sicht vor allem eines. „Eine gute Vorbereitung welche guten und schlechten Taten man aufzählen soll“.

Mit den Kindern und Enkeln unterwegs

Als Nikolaus ist Siggi Alefsen immer mit den Zwarten Pieten unterwegs. Während als sie noch klein waren, seine Söhne teilweise diese Aufgabe übernahmen, ist es nun sein Enkel, der mit dem Opa unterwegs ist.

Mit seinen 73 Jahren will Siggi Alefsen noch nicht ans Aufhören denken. „Das hat noch Zeit“, sagt er. Doch langsam den Nachwuchs ans Thema heranführen, sei sicher nicht verkehrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben