Ferienspaß

Reeser Kids bastelten im Remix auch Kürbisse für Halloween

Jennifer Aymanns bastelt im Jugendhaus Remix mit den Ferienspaß-Kindern Halloween-Deko.

Jennifer Aymanns bastelt im Jugendhaus Remix mit den Ferienspaß-Kindern Halloween-Deko.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Rees.  Rund 50 Kinder pro Tag besuchen täglich das Ferienprogramm vom Reeser Jugendhaus Remix. Dort wurden auch Halloween-Masken gebastelt.

Es sind Herbstferien. Entsprechend rund geht’s zu im Jugendhaus Remix am Schulzentrum. „Wir haben hier täglich bis zu 50 Kinder“, erzählt Norman Gebbing-Koltsch. Der sich darüber freut, dass diesmal ganz viele Mädchen und Jungen erstmals am Ferienspaß teilnehmen. Halloween-Deko ist gerade absolut angesagt, weiß der Jugendhaus-Leiter.

Während draußen auf dem Rasen gekickt, und im großen Aufenthaltsraum drinnen der Billard-Tisch umlagert wird, herrscht in einem Nebenraum ziemliche Stille. Hier sitzen vier Mädchen und zwei Jungen, um Halloween-Fensterbilder zu basteln. „Ihr macht das schon richtig gut“, lobt Jennifer Aymanns die erste von sechs Gruppen, die heute nacheinander am Bastel-Tisch Platz nehmen.

Die Fensterbilder können sie später mit nach Hause nehmen

„Ich finde das richtig schön“, lächelt Yaliyah die Betreuerin an, während die Zehnjährige ihr auf schwarzen Karton aufgezeichnetes Bild ausschneidet. Ihre Freundin Dona (11), die mit am Tisch sitzt, hatte sie mit ins Jugendhaus genommen. Auch Mario (6), Daniel (8), Annabell (6) und Ida (8) sind eifrig dabei, ihre gruseligen Masken, Kürbisse und Fledermäuse fertig zu stellen.

„Natürlich können die Kinder die Bilder später alle mit nach Hause nehmen“, erklärt die 25-jährige Betreuerin, die sich schon auf die nächste Deko-Gruppe freut, während sie gerade von einem der kleinen Künstler nach einer Schablone gefragt wird. Unterdessen kümmert sich Norman Gebbing-Koltsch um eine kleine Teilnehmerin, die Durst hat. Der Remix-Leiter ist ein gefragter Mann, hat alle Hände voll zu tun in diesen Ferientagen.

Lagerfeuer mit Stockbrot-Backen und Stadtrallye

Lagerfeuer mit Stockbrot-Backen, Kino-Nachmittag, natürlich inklusiveinklusive Popcorn, Turmbeute-Basteln, eine Remix-Olympiade: Den Sechs- bis 14-Jährigen wird einiges geboten. „Und kommen und gehen können sie auch jederzeit. Anmelden muss man sich nur manchmal“, sagt Norman Gebbing-Koltsch. Unterstützt wird er durch drei Betreuer und einen Praktikanten.

Am Donnerstag wartet übrigens noch eine gemeinsame Stadtrallye auf die Kids, für die sie sich aber anmelden müssen. „Da suchen wir einen Schatz“, verrät der Jugendhaus-Leiter. Und auch für den letzten Ferientag am Freitag muss man sich anmelden (Rufnummer 02851/51178). Dann geht’s zum Indoor-Spielplatz Pippolino.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben