Tage der Musik

Hier spielt die Musik in Rees

Sie alle gehören zu den Mitbestreiter der Tage der Musik in Rees.

Sie alle gehören zu den Mitbestreiter der Tage der Musik in Rees.

Foto: Konrad Flintrop / Funke Foto Services GmbH

Rees.  Zehn musikalische Veranstaltungen werden vom 14. bis 16. Juni in Rees geboten. Klassik ebenso wie der Bandcontest im Tonstudio Keusgen.

Gut Ding will Weile haben, so war es in den Anfangsjahren der Tage der Musik schwer, Leute zum großen Abschlusskonzert ins Bürgerhaus zu locken. Daran erinnert sich Georg Michel, der im Jahr 2012 die Tage der Musik gemeinsam mit vielen der heutigen Mitstreiter ins Leben rief.

Großer Auftritt aller Akteure

Inzwischen wissen die Veranstalter, die Stadt Rees und der Förderkreis-Musik Haldern, dass es der große Auftritt aller Akteure gemeinsam ist, der bei den Zuhörern beim Abschlusskonzert am Sonntag, 16. Juni, um 17 Uhr für Gänsehaut sorgen wird. Dann nämlich stehen das Halderner Blasorchester mit Gästen, die Haldern Strings und das Vocal-Ensemble Time Out gemeinsam auf der Bühne. Als Solisten treten Maike Bettray, die Frontfrau von Cold Sweat, Oliver Dahmen, Veronika Kosel und Tobias Lohmann auf.

„Jede Gruppe probt intensiv für sich, dann gibt es zwei Gesamtproben“, erläuterte Christian Lehmann vom Halderner Blasorchester. Die Gesamtleitung des Abschlusskonzertes hat Klaus Lohmann. Zu hören sein werden klassische Musik, Hits aus bekannten Musicals, Songs von Elton John, Ray Charles, den Beatles, Andrea Botticelli und Coltplay, nennt Lohmann einige Beispiele.

Eröffnungskonzert in der evangelischen Kirche

Los geht es aber schon am Freitag, 14. Juni, traditionell mit dem Eröffnungskonzert in der evangelischen Kirche in Rees, Markt 23. Hier wird ein Ensemble der Haldern Strings klassische Musik spielen, stellte deren Leiter Ole Hansen vor.

Nach dem Konzert geht es munter auf dem Marktplatz weiter. Egon Schottek wird nun zum dritten Mal zur Akustik Jam an der Pumpe einladen. „Wer Lust hat, der kann mitspielen“, lädt der Chef des Buena Ressa Music Clubs ein. Er wird auch den hauseigenen Chor aktivieren und für Getränke sorgen. Gespielt wird bis 23 Uhr.

50 Jahre Musik auf dem Saxophon

Am Samstag spielt von 11 bis 12 Uhr das Saxophon-Quartett der Kreismusikschule auf dem Markt. Und da die Musikschule 50 Jahre alt wird, werden bekannte Stücke aus jener Zeit gespielt, verrät deren Leiter Thomas Dieckmann.

Spannend wird es beim Band-Contest und am Tag der offenen Tür im Tonstudio Keusgen, Zum Wiesengrund 5 in Haldern, ab 14 Uhr. An dem Wettbewerb können sich Bands aus NRW und der Region Euregio beteiligen.

„Die ersten fünf Anmeldungen nehmen automatisch teil“, erzählt Klaus-Dieter Keusgen. „Fünf weitere Teilnehmer wählt die Jury aus. Fest stehen die Bands Mid of March, Catch 22, Ted’s Basement Connection, Singularity und Manukai.

Konzert im Park der Lebenshilfe

Am Samstag Abend gibt es gleich zwei Konzerte. Die Band Klee und die Reeser Sängerin Stella Scholaja treten beim Konzert im Park der Lebenshilfe in Groin um 18 Uhr auf.

Die Bajazzo-Bigband wird einen Querschnitt aus den vergangenen 25 Jahren in ihrem Jubiläumskonzert um 20 Uhr im Bürgerhaus präsentieren.

Reesonanz singt am Nachmittag

Am Sonntag, 16. Juni, wird um 11.15 Uhr der Gottesdienst mit dem Jugend- und Nachwuchsblasorchester der Kreismusikschule in St. Mariä Himmelfahrt gestaltet.

Straßenmusik der Jazzabo-Bigband gibt es von 13 bis 15 Uhr auf dem Marktplatz, bei Regen im Foyer des Bürgerhauses. Gespielt wird klassischer Jazz, Swing und Blues.

Nochmals in die evangelische Kirche geht es um 15 Uhr, wo der Chor Reesonanz auftritt, bei schönem Wetter auch vor der Kirche. Da bleibt noch eine kleine Verschnaufpause bis zum großen Abschlusskonzert um 17 Uhr im Bürgerhaus. Im vergangenen Jahr war es zu den Tagen der Musik richtig heiß, fast zu heiß. „In diesem Jahr wird auf jeden Fall die Musik heiß“, verspricht Bürgermeister Christoph Gerwers jetzt schon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben