Betriebsübernahme

Blattwerk Niederrhein übernimmt Blumen-Center Cornelißen

Gruppen-Foto bei der Übergabe des Blumen-Centers: Heinz Streuff, Wirtschaftsförderer der Stadt Rees, Clemens und Maria Cornelißen, Björn Lemkes, Peter Dümmen und Bernd Schürmann.

Gruppen-Foto bei der Übergabe des Blumen-Centers: Heinz Streuff, Wirtschaftsförderer der Stadt Rees, Clemens und Maria Cornelißen, Björn Lemkes, Peter Dümmen und Bernd Schürmann.

Foto: Thorsten Lindekamp

Haldern/Hamminkeln.  Maria und Clemens Cornelißen haben Nachfolger gefunden. Blattwerk Niederrhein aus Hamminkeln übernimmt das Blumen-Center Cornelißen in Haldern.

Dass Maria und Clemens Cornelißen mit 64 und 69 Jahren nicht mehr ewig ihr Blumen-Center Cornelißen in Haldern betreiben werden würden, das hat sich im Dorf inzwischen herumgesprochen. Nun können aber beide mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht die Schlüssel übergeben. Mit Björn Lemkes und Peter Dümmen haben sie Nachfolger gefunden, die ab dem 4. Juli die Tradition des Blumenhandels am Bahndamm fortsetzen werden. Die Geschäftsführer der Blattwerk Niederrhein GmbH übernehmen.

„Wir haben den Betreiber-Wechsel unter das Motto gestellt: ‘Blumen und Pflanzen bleiben, nur der Name ändert sich’“, schildert der 69-Jährige. Blattwerk Niederrhein wird alle sechs festangestellten Fachkräfte übernehmen. So können sich die Cornelißens künftig mehr den Enkelkindern und Reisen widmen: „Die Freizeit haben wir sonst immer zurückgestellt.“

Blattwerk in Hamminkeln ist immer mehr gewachsen

Vor zweieinhalb Jahren haben die Cornelißens damit begonnen, Nachfolger zu suchen. Mit Annoncen in der Fachpresse, Aushängen etc. „Neben einigen windigen Angeboten gab es drei ernsthafte Anfragen“, so Clemens Cornelißen. Am Ende blieben die Gärtner Lemkes und Dümmen im Rennen, die auch Erfahrung im Blumen-Großhandel vorweisen können.

Sie wussten von den Plänen der Cornelißens schon länger: „Wir hatten erstmal mit unserem eigenen Geschäft zu tun, dass wir im März 2016 eröffnet haben“, schildert Peter Dümmen. Doch ihr Betrieb in Hamminkeln wurde zunehmend zu klein: „Wir beliefern auch Supermärkte im Kreis Kleve.“ Nun war es an der Zeit auch Haldern und überhaupt Rees in den Blick zu nehmen.

Die Cornelißens machen die Friedhofspflege weiter

Die Chemie zwischen den Cornelißens, denen ein Weiterbestand des Centers natürlich wichtig war, sowie Dümmen (34) und Lemkes (33) stimmte sofort. Die Übernahme wurde gut vorbereitet. Die Cornelißens, zunächst weiter, aber nicht für immer im Haus am Center wohnen werden, werden mit Rat und Tat weiter zur Seite stehen und besonders die Friedhofspflege weiter betreuen. „Wir werden mit ein paar neuen Ideen kommen, aber das Kerngeschäft wird bleiben“, kündigt Dümmen an. Ohnehin, bestätigt Maria Cornelißen, sei die Floristik-Branche sehr schnelllebig: „Man muss immer mitziehen.“ Dümmen stimmt zu: „Ich bin sicher, dass die Kombination unserer beiden Konzepte super wird.“

Der Betrieb wurde 1949 gegründet

Die Cornelißens blicken auf eine 70-jährige Familientradition im Blumengeschäft zurück. Die Eltern Antonia und Alfons Cornelißen eröffneten 1949 den Betrieb, der Freilandgemüse anbaute. 14 Jahre später wurde die Produktion in den Gewächshäusern auf Schnittblumen und später auf Topfpflanzen umgestellt. Die Glasfläche wurde stetig modernisiert.

„Andere Betriebe waren größer.

Nach und nach wurde klar, dass wir mit unseren kleinen Betriebsgröße auf Dauer so nicht weiter existieren könnten“, erinnert sich Clemens Cornelißen. 1974 startete der Umschwung auf den Einzelhandel. Der Grundstein für das Blumen-Center wurde gelegt. 1978 übernahmen Maria und Clemens Cornelißen die Geschäfte. Heute hat der Betrieb 3500 m2 Fläche, davon 1000 m2 Verkaufsfläche, wo sie ihr vielseitiges Sortiment an Blumen und Saisonpflanzen, moderne Floristik und Wohnaccessoires anbieten.

Dankeschön-Verkauf vom 27. bis zum 30. Juni

Heinz Streuff, Wirtschaftsförderer der Stadt Rees, freut sich über die Entwicklung: „Das Blumen-Center ist eine Institution. Mit einer Schließung wäre eine Ära für Haldern zu Ende gegangen. Alles, was mit Blumen zu tun hat, wird hier abgewickelt – von der Hochzeit über die Taufe bis zur Beerdigung.“

Die Cornelißens verabschieden sich mit einem Dankeschön-Verkauf ab dem heutigen 27. Juni bis Sonntag, 30. Juni. Dann wird das Center vom 1. bis zum 7. Juli für Umgestaltungen geschlossen bleiben. Ab Donnerstag, 4. Juli, eröffnet dann Blattwerk Niederrhein in Haldern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben