Theater am Marientor

TaM-Insolvenz: Belegschaft wird kommende Woche informiert

Macht Pause wie der ganze Cast: „Wallace“-Darsteller Patrick Stanke.

Macht Pause wie der ganze Cast: „Wallace“-Darsteller Patrick Stanke.

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die „Wallace“-Darsteller haben ihre Partien zu Ende geprobt und warten aufs Bühnenbild, so TaM-Sprecher Michael Mohr: Gehälter werden gezahlt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Darsteller machten lediglich Pause, die Haus- und Bühnentechniker seien vor Ort – und „die Gehälter werden bezahlt“: Michael Mohr, Sprecher des Theaters am Marientor, tritt Gerüchten entgegen, die TaM-Mannschaft bröckele. Das Musical „Wallace“ sei „durchgeprobt“ und „sitzt“, so Mohr. Der Cast sei jetzt so lange frei gestellt, bis das Bühnenbild installiert wird. Wann das passiert, sei noch offen. Über den Stand der Dinge nach der Insolvenz der TaM-Betriebsgesellschaft, werde der Insolvenzverwalter Nicolaos Antoniades die Belegschaft am 20. November in Duisburg informieren.

Wie berichtet ist die Uraufführung von „Wallace“ auf den 18. Dezember verschoben worden. Davon unabhängig läuft der Gastspielbetrieb. Nächster Termin ist der 18. November, wenn die Chippendales wieder ihre Muskeln zeigen, am 4. Dezember ist Eckart von Hirschhause mit seinem Programm „Endlich“ zu Gast, um am 15. Dezember sollen die Höhner zum Weihnachtskonzert aufspielen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben