Kriminalität

Seniorin an der Haustür mit Waffe bedroht und gefesselt

Eine Seniorin ist an der Haustür ausgeraubt worden.

Eine Seniorin ist an der Haustür ausgeraubt worden.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Eine 84-jährige Duisburgerin ist an der Haustür mit einer Waffe bedroht, anschließend gefesselt und ausgeraubt worden. Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Seniorin wurde am Montag von einem unbekannten Mann an der Haustür mit einer Waffe bedroht, anschließend gefesselt und ausgeraubt. Gegen 14.10 Uhr stand der Täter vor der Haustür der 84-Jährigen im Stadteil Rumeln-Kaldenhausen an der Straße „An den Siffen.“

Er zwang die Seniorin, ihm Bargeld und Wertgegenstände auszuhändigen. Anschließend fesselte der Täter die Duisburgerin mit Klebeband und flüchtete mit seiner Beute. Nach kurzer Zeit konnte sich die ältere Dame selbst befreien und alarmierte die Polizei. Die Beamten fahndeten mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihund nach dem flüchtigen Mann.

Täterbeschreibung – Zeugen gesucht

Die Kripo hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Der Unbekannte ist schlank und war zur Tatzeit komplett in Schwarz gekleidet. Auffällig war sein schwarzes T-Shirt mit rot-weißer Aufschrift. Sein Gesicht hatte er hinter einer schwarzen Sturmhaube verborgen.

Wer den Täter, verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, soll sich unter der Rufnummer 0203/2800 bei der Polizei melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben