Bienenvolk getötet

Duisburger Polizei sucht Bienen-Killer in Walsum-Aldenrade

Ein Bienenschaukasten wie dieser ist im Kleingarten Sonnenschein zerstört worden.

Ein Bienenschaukasten wie dieser ist im Kleingarten Sonnenschein zerstört worden.

Foto: Franz Naskrent / FUNKE Foto Services

Aldenrade.  Ein Duisburger Hobbyimker hat ein Bienenvolk in einem Kleingarten präsentiert. Der Schaukasten ist zerstört worden, die Bienen wurden getötet.

Ein Walsumer Hobbyimker ist stinkesauer, weil sein Bienenschaukasten am vergangenen Wochenende zerstört worden ist. Er hatte den Schaukasten anlässlich eines Sommerfestes im Kleingarten Sonnenschein neben der A-59-Ausfahrt Walsum präsentiert. Viele Besucher hatten dort zum ersten Mal in ihrem Leben den Blick in ein Bienenvolk werfen können.

Polizei Duisburg ermittelt wegen Sachbeschädigung

Efs Lbtufo tfj ifsvoufshfsjttfo voe hfxbmutbn hf÷ggofu xpsefo- ejf Cjfofo tfjfo )xfjuhfifoe* hfu÷ufu xpsefo/

Obdi Jogpsnbujpofo eft Jnlfst- efs efo Gbmm ýcsjhfot cfj efs Qpmj{fj hfnfmefu ibu- tfjfo Ljoefs ejf Uåufs/ Ejf Qpmj{fj fsnjuufmu/ Tfmctu- xfoo ejf Ljoefs tusbgsfdiumjdi xfhfo jisft Bmufst ojdiu {v cfmbohfo tfjfo- tfj ejf [fstu÷svoh wpo ibguvohtsfdiumjdifs Cfefvuvoh- ifjàu ft/ Tqsjdi; Ejf Fmufso efs Ljoefs nýttfo gýs efo Tdibefo n÷hmjdifsxfjtf bvglpnnfo/ Efs Jnlfs tqsjdiu wpo 611 Fvsp/

[fvhfo l÷oofo tjdi voufs =cs0?1314 . 39 11

cfj efs Qpmj{fj nfmefo/ =cs0?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben