Interview mit Michelle

Michelle freut sich im Herbst auf ihre Fans in Duisburg

Michelle freut sich auf ihren Auftritt in Duisburg.

Michelle freut sich auf ihren Auftritt in Duisburg.

Foto: DANIEL ELKE

Duisburg.  Schlagersängerin Michelle tritt im Oktober mit neuer Show im Theater am Marientor auf. Im Interview verrät sie, was sie mit Duisburg verbindet.

Michelle hat auf der Terrasse des König-Pilsener-Wirtshauses im Innenhafen ein Plätzchen im Schatten gefunden. Dort lässt es sich angesichts der aktuellen Tropenhitze aushalten und locker über ihren Auftritt am 1. Oktober 2019 in Duisburg plaudern. Dann präsentiert die Schlagersängerin (47) ihre neue Show „Tabu - Live“ ab 19.30 Uhr im Theater am Marientor.

Michelle, was fällt Ihnen spontan zu Duisburg ein?

Michelle: Ruhrpott. Und der lebt und liebt den Schlager. Ich war ja auf meiner letzten Tour vor zwei Jahren schon mal in Duisburg, auch im Theater am Marientor. Ein offenes Publikum und eine tolle Location. Ich freue mich sehr darauf. Derzeit stecken wir allerdings noch mitten in den Vorbereitungen für den Tourstart.

Am 13. September geht’s in Gera los. Mit Blick auf den Titel der Tour: Welche Tabus werden denn bei den Konzerten gebrochen?

Michelle: Bei Tabus geht es für mich darum, dass viele Menschen nicht so leben, wie sie es gerne möchten, weil sie sich zu sehr von anderen lenken lassen. Ich bin immer so gewesen, wie ich bin. Ich möchte dem Publikum deshalb einen Spiegel vorhalten und außerdem ganz viele verschiedene Facetten von mir zeigen.

Ihr ganzes Leben bestand aus vielen Höhen, aber auch zahlreichen Tiefen. Ihr aktuelles Album „Tabu“ stieg im Mai 2018 direkt auf Platz vier in die deutschen Charts ein. Ist das eine der glücklichsten Phasen ihres Lebens?

Michelle: Jede Zeit war auf ihre Art und Weise schön. Ich will keine Sekunde missen. Auch die Tiefen waren wichtig für mich. Ich habe gelernt, dass erst einmal ich glücklich sein muss, um andere Menschen glücklich machen zu können.

Sehr glücklich sind Sie auch über Ihre drei Töchter. Eine stammt aus Ihrer früheren Beziehung mit dem Pop-, Rock- und Schlagersänger Matthias Reim („Verdammt, ich lieb’ Dich“). Mit ihm haben Sie für ihr aktuelles Album ein Duett mit dem Titel „Nicht verdient“ aufgenommen. Wie gut ist ihr Verhältnis heute?

Michelle: Viele denken, wenn sie uns zusammen auf der Bühne sehen, dass wir doch zusammen sein müssen. Aber das ist nicht so. Wir haben trotzdem eine tolle Familie und er ist ein fantastischer Künstler.

Sie leben in Köln, nicht weit von Duisburg entfernt. Wenn Sie auf Tour sind, haben Sie dann überhaupt Zeit, sich die Städte näher anzusehen?

Michelle: Ich werde mit meinen Hunden in einem Wohnmobil unterwegs sein, mir überall ein schönes Plätzchen suchen und dann sicher auch mal Gelegenheit für einen Spaziergang haben. Nach meinem Auftritt in Duisburg werde ich aber wieder zurück nach Köln fahren und zu Hause übernachten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben