City Trail

Laufen durch Museum, Rathaus und U-Bahnhöfe in Duisburg?

Die Innenstadt ist wie hier beim Targobank Run immer wieder Laufstrecke. Beim City-Trail am 26. Mai geht es aber auf anderen Wegen durch die City.

Die Innenstadt ist wie hier beim Targobank Run immer wieder Laufstrecke. Beim City-Trail am 26. Mai geht es aber auf anderen Wegen durch die City.

Foto: Zoltan Leskovar

Dusiburg.  Beim City Trail am 26. Mai geht es auf ungewohnter Laufstrecke durch die Duisburger City. Noch ist die Strecke geheim, Überraschungen garantiert.

Duisburg erlebt am 26. Mai ein Sportevent der besonderen Art: Beim „City Trail“ geht’s mit Laufschuhen und kurzer Hose durch Museen, Innenstadt-Sehenswürdigkeiten, aber auch durch Einkaufszentren und U-Bahnhöfe, also mitunter treppauf und treppab, mitten durch die Stadt und ihr Getümmel.

Als „sportliche Sightseeingtour durch Duisburg“, bezeichnet Duisburgs Läufer-Guru Jörg Bunert die neue Laufveranstaltung, die aus den Benelux-Ländern über die deutsche Grenze schwappt. „Wir wollen die Möglichkeit bieten, unsere Stadt läuferisch zu erkunden und Sport mit Sightseeing zu verbinden. Duisburg wird oft unterschätzt und hat unglaublich viele spannende Gebäude, Lokalitäten sowie Streckenabschnitte zu bieten“, so Bunert.

1100 Teilnehmer bei City Trail in Essen

In Essen hat Bunert im vergangenen Jahr den ersten City Trail veranstaltet. Mit 1100 Teilnehmern. Dort ging’s unter anderem durch das Lichtburg-Kino, die Thyssenkrupp-Zentrale und das Einkaufszentrum Limbecker Platz, sogar durch eine Waschstraße führte die Laufstrecke.

Die Duisburger Strecke ist noch geheim, gestartet wird jedenfalls direkt am City-Palais auf der Königstraße. „Wir sind mit vielen Partnern im Gespräch, spannende Locations gibt es genug“, so Projektleiter Christian Hengmith; möglich, dass der sportliche Pulk das Rathaus von innen kennenlernt, sich im leichten Trab Kunst im Lehmbruck-Museum ansieht oder an den Daddelautomaten im Casino vorbeirennt.

„Damit die Spannung größer ist, werden wir nach und nach die Streckenstationen und Sehenswürdigkeiten vorstellen. Eines kann ich aber versprechen: Diese Strecke ist mit Sicherheit noch niemand gelaufen“, so Hengmith.

Strecke durch Duisburg wird rund neun Kilometer lang

Rund neun Kilometer lang wird die Strecke durch die Innenstadt sein, die schon beim Ruhr-Marathon oder beim Targobank Run Terrain der Läufer ist. Im Mai aber eben nicht auf den gewohnten Wegen und Straßen, sondern „mitten durch den Großstadtdschungel“, wie es auf der Homepage www.duisburg-city-trail.de heißt. „Es kann auch vorkommen, dass normale Passanten den Weg kreuzen“, bitten die Veranstalter um Rücksicht und Vorsicht.

Damit es kein zu großes Gedrängel gibt, wenn sich die Läufer zum Beispiel auf Treppen oder vor Türen stauen, soll an dem Sonntag in vier Wellen im Viertelstundentakt ab 9.30 Uhr gestartet werden.

Der City-Trail soll kein Wettkampf um Laufzeiten sein, daher gibt es auch keine Zeitnahme: „Spaß und das Erlebnis sollen im Vordergrund stehen“, so Hengmith, so dass auch Zeit bleibt für Selfies und allerlei Aktionen entlang der Laufstrecke. Nach dem Lauf gibt es für alle Teilnehmermedaillen und ein gemeinsames Frühstück.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben