Zoo

Koala-Baby im Zoo Duisburg: Erstes Bild vom Nachwuchs

Ein erstes Foto vom Koala-Baby hat Susanne Goede-Sahin gemacht.

Ein erstes Foto vom Koala-Baby hat Susanne Goede-Sahin gemacht.

Foto: Susane Goede-Sahin

Duisburg.  Der Duisburger Zoo freut sich über Nachwuchs bei den Koalas. Weibchen Erora ist Mutter geworden. Für Fotos wartete Leserin Stunden am Gehege.

Schöne Nachrichten aus dem Zoo Duisburg: Bei den Koalas gibt es Nachwuchs. Die Freude im Zoo ist umso größer, nachdem der Tierpark im August zwei Koalas verloren hatte.

Die Besucher des Duisburger Zoos können den jüngsten Spross der Koala-Familie nur mit etwas Glück erspähen. Doch noch ist Geduld gefragt: „Zwei Stunden habe ich am Gehege gewartet“, sagt Tier-Fotografin Susanne Goede-Sahin aus Mülheim. Am Montag um 18.30 Uhr, kurz vor Schließung des Koalahauses, war es dann endlich soweit. „Etwa drei Minuten blickte der kleine Kopf aus dem Beutel der Mutter“, sagt Goede-Sahin. Sofort begann sie mit dem fotografieren. „Ich habe sicher 300 Bilder geschossen“, freut sie sich über den magischen Moment.

Koala-Nachwuchs: Zoo Duisburg bittet um Verständnis

Der Zoo bestätigt den Nachwuchs bei den Koalas. Katharina Thol bittet Besucher allerdings um Verständnis dafür, dass das Koala-Baby noch Ruhe benötigt. Deshalb Muter Erora ihr Jungtier ausschließlich tief im Beutel versteck durch das Gehege. „Selbst viele der Zoomitarbeiter haben das Jungtier noch nicht sehen können“, berichtet Thol. Es werde noch etwa zwei Wochen dauern, bis Koala-Fans etwas sehen können.

Einen Namen hat der flauschige Nachwuchs noch nicht. Denn: Noch nicht einmal das Geschlecht des kleinen Koalas ist bekannt.

Zoo für Koala-Haltung bekannt

Der Zoo am Kaiserberg ist für die Haltung und Zucht von Koalas berühmt. Noch im Juli hatte der Duisburger Zoo das 25-jährige Bestehen der Koala-Zucht am Kaiserberg gefeiert. Von den acht Zoos, die in Europa Koalas halten, ist der Duisburger der erfolgreichste bei der Zucht der bedrohten Beuteltier-Art. Allerdings gab es zuletzt auch traurige Momente: Koala Gonderrah starb im August im Alter von zwölf Jahren. Kurze Zeit später starb auch Koalamädchen Kaleena. Jetzt freut sich der Zoo über neuen Nachwuchs.

Die Haltung der Tiere in Duisburg ist kompliziert, denn Koalas sind wahre Gourmets und fressen ausschließlich Eukalyptusblätter. Ein großer Teil des frischen Eukalyptus wird extra aus Miami eingeflogen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben