Tierquälerei

Kinder quälen Igel in Duisburg zu Tode – Zeugen gesucht

Vier Kinder haben in Duisburg einen Igel zu Tode gequält.

Vier Kinder haben in Duisburg einen Igel zu Tode gequält.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Polizei Duisburg sucht vier Kinder, die in Beeck einen Igel zu Tode gequält haben. Sie sperrten das Tier ein und schlugen es.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zeugen haben in Duisburg vier Kinder dabei beobachtet, wie sie einen Igel zu Tode gequält haben. Die Polizei fand das tote Tier und sucht nun nach der Gruppe.

Wie die Polizei am Freitagmittag mitteilte, hatten die Zeugen sich schon am Donnerstag, 10. Oktober, 14.30 Uhr telefonisch gemeldet. Dabei schilderten sie, dass die vier Kinder im Alter von circa sechs bis zehn Jahren den lebendigen Igel eingesperrt und geschlagen hätten. Das tote Kleintier banden die Kinder dann mit Schnürsenkeln an einen Laternenpfahl an der Lehnhofstraße in Beeck.

Kinder quälen Igel: Polizei Duisburg sucht Zeugen

Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zu den Kindern machen können, sich unter 0203/280-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (11) Kommentar schreiben