Fahndung

Fahrraddiebe aus Holland mit dem Hubschrauber gejagt

Über die Grenze hinweg hatten Polizisten aus Venlo Fahrraddiebe gejagt. In Duisburg ging die Suche mit einem Hubschrauber weiter.

Über die Grenze hinweg hatten Polizisten aus Venlo Fahrraddiebe gejagt. In Duisburg ging die Suche mit einem Hubschrauber weiter.

Foto: Kai Kitschenberg / FunkeFotoServices

Mit einem Hubschrauber hat die Polizei Duisburg in der Nacht Fahrraddiebe gejagt. Zuvor war die niederländische Polizei ihnen auf den Fersen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viele Rheinhauser wunderten sich, warum in der Nacht zu Dienstag so lange ein Hubschrauber über ihrem Stadtteil schwebte. Es war ein Polizei-Hubschrauber auf der Jagd nach Fahrraddieben.

Polizisten hatten in Venlo zwei Fahrraddiebe beobachtet und sie samt Transportfahrzeug bis zur Moerser Straße in Duisburg verfolgt. Hier griffen die deutschen Kollegen hilfreich ein und stoppten den schwarzen Vito.

Einer der tatverdächtigen Männer konnte fliehen, deshalb wurde für die Suche ein Hubschrauber zur Hilfe geholt. Allerdings vergeblich, er konnte nicht aufgespürt werden. Sein Kompagnon wurde vorläufig festgenommen.

Im Transporter wurden 15 geklaute Fahrräder sichergestellt sowie die Ausweispapiere der Tatverdächtigen. Die niederländische Justiz ermittelt jetzt wegen Fahrraddiebstahls.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben