„Riegel“

Einbruchschutz: Polizei Duisburg berät an einem Aktionstag

Marcus Franken, Walter Hüttemann und Thomas Peters geben Tipps im Kampf gegen Einbrecher.

Marcus Franken, Walter Hüttemann und Thomas Peters geben Tipps im Kampf gegen Einbrecher.

Foto: Zoltan Leskovar / FUNKE Foto Services / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Duisburger Polizei informiert am Sonntag über den Schutz vor Einbrechern. Experten machen auch Beratungstermine vor Ort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Duisburger Polizei beteiligt sich am Sonntag, 27. Oktober, am landesweiten Aktionstag „Riegel vor“. Von 11 bis 16 Uhr geben die Experten von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle kostenlos Tipps zum Schutz vor Einbrechern.

Die Experten stehen dabei in den Räumen im Rathaus (Eingang Ecke Schwanenstraße) für sämtliche Fragen zur Verfügung. „Wir wollen für das Thema Einbruch sensibilisieren und an unseren Exponaten zeigen, wie man sich schützen kann“, erklärt Kriminalhauptkommissar Thomas Peters. Er und sein Kollege Walter Hüttemann bringen die Erfahrung aus jahrzehntelanger Polizeiarbeit mit. Marcus Franken ist als gelernter Schreiner Experte für baulichen Schutz. Zusammen geben sie Ratschläge für die Sicherung von Häusern, Wohnungen, Betrieben und Geschäften.

Einbruchschutz: 620 Einzelberatungen in Duisburg

Für Bürger besteht auch die Möglichkeit, Termine für die Beratung vor Ort zu vereinbaren. Pro Jahr führt die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle stadtweit etwa 620 dieser Einzelberatungen durch. Über die Telefonnummern 0203/28047-61 -62 -63 und -64 können auch abseits vom Aktionstag Termine für Gespräche oder Vorträge abgesprochen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben