Kontrollen

Drogenkontrollen: Polizei durchkämmt Duisburger Kant-Park

Die Polizei hat am Dienstag mehrere Personen im Kant-Park kontrolliert.

Die Polizei hat am Dienstag mehrere Personen im Kant-Park kontrolliert.

Foto: Marcel Sroka / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Polizei hat am Dienstag zahlreiche Personen im Duisburger Kant-Park kontrolliert. Im Fokus stand dabei der Kampf gegen Drogenhandel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Kampf gegen den Drogenhandel und -konsum haben zivile und uniformierte Polizisten am Dienstagmittag den Kantpark kontrolliert. Dabei stießen die Einsatzkräfte auf bekannte Gesichter.

Als sie die Beamten auf sich zukommen sahen, ergriffen drei Männer die Flucht. Die Beamten holten sie ein. Bei der Kontrolle eines 24-Jährigen fanden sie Drogen. Die Staatsanwaltschaft Kleve hat den Jungen Mann bereits wegen Diebstahl zur Festnahme ausgeschrieben. Im Gespräch mit den Polizisten gestand er, die Drogen im Park bei einem 31-Jährigen gekauft zu haben.

Also untersuchten die Polizisten den mutmaßlichen Verkäufer ebenfalls. Dabei entdeckten sie Bargeld, unterschiedliche Medikamente und eine hochwertige Hautcreme. Die Hautcreme habe er bei einem Straßenhändler sehr günstig gekauft, gab der Mann zu. Ihn erwartet nun Anzeigen wegen des Handels mit Betäubungsmitteln, Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz und Hehlerei.

Kontrollen im Kant-Park: 46-Jähriger fällt erneut auf

Weitere Ergebnisse der Polizei-Aktion: Bei einem 23-Jährigen wurde Marihuana und ein Joint sichergestellt. Außerdem ging den Polizisten ein 46-Jähriger ins Netz, gegen den schon wegen zahlreicher Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt wurde. Auch am Dienstag hatte er kleinere Mengen Drogen bei sich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben