Zoo Duisburg

"Caramba" heißt das flauschige Vikunja-Junge in Duisburg

Das zwei Wochen alte Vikunja-Junge hat jetzt einen Namen: Caramba!

Das zwei Wochen alte Vikunja-Junge hat jetzt einen Namen: Caramba!

Foto: Zoo Duisburg

Duisburg.  Das flauschige Fell begeistert auch die Tierärzte. Sie haben im Duisburger Zoo das Geschlecht des Vikunja-Nachwuchses bestimmen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist ein Junge! Das Geschlecht des vor zwei Wochen im Duisburger Zoo geborenen Vikunja-Jungtiers ist geklärt. Es soll "Caramba" heißen.

Viele Besucher hatten live die Geburt erlebt. Danach hatten sie dem Zoo viele Fotos geschickt, um das Rätsel des Geschlechts zu lösen. Aber es war nie eindeutig erkennbar. „Das Geschlecht haben wir erst beim ersten tiermedizinischen Check-Up sicher bestimmen können. Wir sind sehr zufrieden, ‚Caramba‘ ist gesund und entwickelt sich alterstypisch“, freut sich Dr. Carolin Bunert, Tierärztin im Zoo am Kaiserberg.

Caramba ist wie alle Zootiere jetzt auch gechipt - hat also seine Nummer auf einem reiskorn-großen Chip unter die Haut gesetzt bekommen. „Für gewöhnlich haben wir nur bei medizinischen Eingriffen die Gelegenheit, mit unseren Tieren auf Tuchfühlung zu gehen“ erläutert Bunert. „Zwar ist uns allen bekannt, dass Vikunjas ein äußerst weiches Fell haben, aber dass es so flauschig ist, hätten auch die betreuenden Tierpfleger nicht gedacht“, lacht die Tierärztin.

‚Caramba‘ und die Vikunja-Familie kann täglich von 9 bis 16 Uhr im Zoo am Kaiserberg beobachtet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben