Besonderer Fokus liegt auf den Bildungsaufsteigern

Die Uni Duisburg-Essen bietet an ihren 11 Fakultäten insgesamt 247 Studiengänge an. So kann man neben klassischen Studiengängen wie BWL, Lehramt, Psychologie, Ingenieurwissenschaften oder Medizin auch Politikwissenschaften, Mechanical Engineering oder auch Water Science studieren. Profilschwerpunkte zählen die Nano- und die Biomedizinischen Wissenschaften sowie die Urbanen Systeme und der Wandel von Gegenwartsgesellschaften.

Besonders unterstützt die Hochschule mit Programmen wie „Chance hoch 2“ oder dem „TalentKolleg Ruhr“ sogenannte Bildungsaufsteiger. Der Anteil junger Frauen und Männer, die als erste in ihrer Familie studieren, ist an der UDE besonders hoch. Die Talente werden bereits in der Schule von Talentscouts gefördert, um die Möglichkeiten kennenzulernen, die ihnen eine Universität später bieten kann. „Wir helfen allen, an sich zu glauben“, so Jazwinski. Bildungsgerechtigkeit wird an der UDE großgeschrieben. Die UDE war 2008 bundesweit auch die erste Universität, die ihren Anspruch auf Förderung der Vielfalt mit einem eigenen Prorektorat „Diversity Management“ unterstrich.