Verkehrsunfall

Autofahrerin fährt in Bergheim gegen Wand – Haus beschädigt

In Duisburg-Bergheim landete das Auto einer Frau (56) vor einer Haus-/Garagenwand.

In Duisburg-Bergheim landete das Auto einer Frau (56) vor einer Haus-/Garagenwand.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Eine Autofahrerin (56) hat in einer Tempo-30-Zone in Bergheim die Kontrolle über ihren Wagen verloren und landete in einer Haus-/Garageneinfahrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 56 Jahre alte Autofahrerin ist in Duisburg-Bergheim gegen eine Hauswand gefahren.

Sie war am Freitag gegen 17 Uhr auf der Straße „Auf dem Pickert“ unterwegs. Dort ist die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt. In Höhe der Hausnummer 50 bemerkte sie zu spät, dass vor ihr ein Wagen nach links in ein Grundstück abbiegen wollte. Beim Versuch abzubremsen und nach links auszuweichen, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete in einer Garagen-/Hauseinfahrt. Dort blieb der Wagen verkeilt stehen. Die Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt und erlitt einen Schock. Durch den Aufprall gegen die Wand waren beide Airbags ausgelöst worden.

Durch die Kollision entstanden an Haus und Garage mehrere große Risse im Mauerwerk; eine Fensterscheibe ging ebenfalls zu Bruch. Selbst im dahinter gelegenen Badezimmer zog sich ein großer Riss durch die Fliesen.

Die Höhe des Sachschadens kann nach Angaben der Polizei Duisburg „zurzeit noch nicht beziffert werden“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben