Duisburger Zoo

Artenschutz: Sibirischer Tiger aus Duisburg zieht nach Polen

  Tigerdame Arila hat Duisburg in Richtung Polen verlassen.

  Tigerdame Arila hat Duisburg in Richtung Polen verlassen.

Foto: Zoo Duisburg

Die Sibirische Tigerdame Arila hat den Zoo Duisburg verlassen. In Polen lebt zum Erhalt ihrer vom Aussterben bedrohten Art ein passender Partner.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Duisburg. Mit Tricks und Kniffen wurde Tigerdame Arila in ihre Transportkiste gelockt. Sie hat den Duisburger Zoo verlassen, weil im Rahmen des europäischen Zuchtprogramms in Polen ein geeigneter Partner auf sie wartet.

Damit der Transport für den vom Aussterben bedrohten Sibirischen Tiger stressfrei abläuft, haben die Tierpfleger rechtzeitig mit einem „Kistentraining“ begonnen: „Sie haben Arila mit Hilfe von Futter regelmäßig in die Transportkiste gelockt und sie so mit der ungewohnten Umgebung vertraut gemacht“, erläutert Dr. Carolin Bunert, Tierärztin und Kuratorin. Dadurch ging Arila freiwillig in die Box und musste nicht betäubt werden.

Seehund Jonny lebt künftig in Frankreich

Auch Seehund Jonny ist ausgezogen. Der Teenager reiste komfortabel in einer besonderen Kiste nach Frankreich. Mit einem weinenden aber auch einem lachenden Auge blicken die Tierpfleger auf Jonnys Kindheit in Duisburg zurück.

„Der kleine Wirbelwind hat uns immer viel Freude bereitet und uns das ein oder andere Mal erstaunt“, erinnert sich Tierpflegerin Yvona Brand.

So begeisterte Jonny das Zoo-Team und die Besucher mit seiner vorwitzigen Art, trieb das Familienoberhaupt Atze mehrfach zur Weißglut und erreichte innerhalb kürzester Zeit das Gewicht seiner 12 Monate älteren Geschwister Ally und Lucy. „Er ist wirklich ein sehr frühreifer Seelöwe, hat keine Gelegenheit ausgelassen unseren Atze zu ärgern und hing pausenlos an Mamas Milchbar“, lacht Tierpflegerin Yvona. „Wir werden ihn vermissen, freuen uns aber auch sehr, dass er ein schönes, neues Zuhause in Frankreich gefunden hat“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben