Kriminalität

Mit Hubschrauber: Polizei stellt Einbrecher in Düsseldorf

Symbolbild: Die Polizei setzte nach einem Einbruch in Düsseldorf einen Hubschrauber ein.

Symbolbild: Die Polizei setzte nach einem Einbruch in Düsseldorf einen Hubschrauber ein.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Düsseldorf.  Mit Hilfe eines Hubschraubers konnte die Polizei in Düsseldorf zwei Tatverdächtige nach einem Einbruch festnehmen. Eine Person sei noch flüchtig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Nähe des Lohauser Deichs hat in der Nacht zu Sonntag einen Einsatz mit einem Hubschrauber und vielen Einsatzkräften ausgelöst. Wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt, konnten ein 21- und ein 24-jähriger Mann, festgenommen werden. Eine weitere Person sei flüchtig. Ein Beamter sei leicht verletzt worden.

Anwohner waren aufmerksam geworden: Kurz nach Mitternacht hätten sie Schlaggeräusche aus einem Nachbarhaus gehört und einen Einbruch vermutet. Das freistehende Einfamilienhaus sei sogleich umstellt und ein Hubschrauber zur Unterstützung aus der Luft angefordert worden.

Tatverdächtiger versucht zu flüchten - Beamter verletzt sich

Als sich Beamte dem Objekt genähert hätten, seien drei Personen in die anliegenden Gärten geflüchtet. Durch eine eingesetzte Fliegerstaffel der Polizei seien die Männer unter anderem auf dem Dach eines Nachbarhauses lokalisiert worden. „Zwei Tatverdächtige (24 und 21 Jahre alt) wurden nach kurzer Verfolgung festgenommen“, schreibt die Polizei. Der 24-Jährige habe zunächst noch versucht, mit einem Pkw zu flüchten. Ein Polizeikommissar habe versucht, ihn daran zu hindern und habe sich dabei leicht verletzt. Der 24-Jährige habe die Kontrolle über den Fluchtwagen verloren und sei mit einer Hauswand kollidiert.

„Die dritte Person ist weiterhin flüchtig“, schreibt die Polizei. Die beiden Tatverdächtigen werden derzeit vernommen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben