Flughafen Düsseldorf

Flughafen-Chef kritisiert Verzögerungen beim Gepäck-Ausladen

Kritik gibt es an der Ausladung des Gepäcks der Reisenden.

Kritik gibt es an der Ausladung des Gepäcks der Reisenden.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Düsseldorf.  Immer wieder gibt es Kritik an der zu langsamen Gepäckabfertigung am Düsseldorfer Flughafen. Wie der Airport die Situation entschärfen will.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Düsseldorfer Flughafen-Chef Thomas Schnalke kritisiert zum Beginn der NRW-Urlaubszeit Verzögerungen beim Gepäck-Ausladen. „Verspätungen beim Gepäck kommen in unseren Augen deutlich zu oft vor. Wir sind in intensiven Gesprächen mit den Airlines, die für den Gepäcktransport verantwortlich sind“, sagte Schnalke der „Rheinische Post“.

Offenbar gebe es bei den beauftragten Dienstleistern personelle Engpässe und Dispositionsprobleme. Der Flughafen unterstütze die Airlines mit einer Eingreiftruppe. Das könne aber keine Dauerlösung sein.

Am größten NRW-Flughafen in Düsseldorf sollen 2019 rund 26 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Der Flugbetrieb habe am Freitagmorgen ohne Probleme begonnen, sagte ein Flughafensprecher. „Bisher läuft alles super.“ Der Flughafen rechnet für Freitag und Samstag mit jeweils rund 80.000 Fluggästen, am Sonntag wird der vorläufige Spitzentag mit etwa 90.000 Passagieren erwartet. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben