Rettungseinsatz

Düsseldorf: Mann steht plötzlich in Flammen und stirbt

Die Bushaltestelle Eller S-Bahnhof: Hier ereignete sich am Dienstagabend der dramatische Einsatz. Die Hintergründe sind laut Polizei noch vollkommen unklar.

Die Bushaltestelle Eller S-Bahnhof: Hier ereignete sich am Dienstagabend der dramatische Einsatz. Die Hintergründe sind laut Polizei noch vollkommen unklar.

Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf.  Ein 70-Jähriger hat an einer Bushaltestelle in Eller plötzlich in Flammen gestanden. Der Mann starb. Die Ursache ist noch unklar, so die Polizei.

Dramatischer Einsatz am Dienstagabend im Düsseldorfer Süden. An der Bushaltestelle Eller S-Bahnhof stand am Dienstagabend plötzlich ein Mann in Flammen.

Polizei und Feuerwehr wurden gegen 19.12 Uhr zu dem Unglücksort gerufen. Feuerwehrleute konnten den Brand ersticken. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerstverletzten schließlich in eine Spezialklinik. Dort erlag er am Mittwoch seinen schweren Verletzungen. Es handele sich um einen 70-jährigen Düsseldorfer, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch auf Anfrage.

Hintergründen sind noch unklar

Während des Einsatzes der Rettungskräfte versammelte sich eine große Zahl Schaulustiger an den Absperrungen und auf dem Parkplatz des gegenüberliegenden Discounters.

Was genau dort passiert ist und welche Hintergründe es gibt, dazu konnte die Düsseldorfer Polizei noch nichts sagen. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln in alle Richtungen. (mawo/dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben