Kriminalität

Diebstahl: Düsseldorfer Polizei schnappt Intensivtäter

Nach einem Ladendiebstahl (Symbolfoto) wurde der 44-Jährige geschnappt. Er soll für weitere Taten in Düsseldorf verantwortlich sein.

Nach einem Ladendiebstahl (Symbolfoto) wurde der 44-Jährige geschnappt. Er soll für weitere Taten in Düsseldorf verantwortlich sein.

Foto: Jan-Philipp Strobel / dpa

Düsseldorf.  Ein 44-Jähriger soll neben weiteren Diebstählen auch Einbrüche im Düsseldorfer Stadtgebiet begangenen haben. Er wird einem Haftrichter vorgeführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der simple Diebstahl eines Parfüms wurde nun einem 44-jährigen Intensivtäter zum Verhängnis. „Wie sich herausstellte, hatte der Mann bereits einige Stunden zuvor ins Regal gegriffen und wird auch mit Einbrüchen in Zusammenhang gebracht“, so ein Polizei-Sprecher. Der Tatverdächtige wird daher einem Haftrichter vorgeführt.

Ladendieb in einem Kaufhaus am Wehrhahn entdeckte die Tat

Am Mittwoch um 18.20 Uhr, beobachtete der Ladendetektiv eines Kaufhauses an der Straße Am Wehrhahn einen Mann, wie er von mehreren Parfümverpackungen die Sicherungen entfernte und sie dann in seine Tasche steckte. „Ohne zu bezahlen, schickte er sich an, den Laden zu verlassen, was der Sicherheitsmitarbeiter jedoch verhinderte“, so die Polizei. Durch die hinzugerufene Polizei kontrolliert und durchsucht, stellte sich heraus, dass der 44-Jährige ein polizeibekannter Intensivtäter ist, heißt es in einer Mitteilung. Der Mann sei drogenabhängig und finanziere durch Eigentumsdelikte seinen Konsum.

Bereits am Nachmittag habe er in einer Parfümerie an der Schadowstraße einen Ladendiebstahl begangen. Über die Auswertung von Spuren konnte laut Polizei ermittelt werden, dass der Beschuldigte auch für Einbrüche im Stadtgebiet verantwortlich sein könnte. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben