Raubüberfall

Bereits vierter Überfall nachts auf Düsseldorfer Hotels

Vier Hotels im Bereich der Düsseldorfer Innenstadt wurden in den vergangenen zwei Wochen nachts überfallen.

Vier Hotels im Bereich der Düsseldorfer Innenstadt wurden in den vergangenen zwei Wochen nachts überfallen.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Düsseldorf.  Zwei junge Männer begehen die Taten, die offenbar in einem Zusammenhang stehen. Erwischt wurden sie noch nicht.

Die Nachtportiers der innenstadt-nahen Hotels in Düsseldorf leben in Angst: Am Freiutag in den frühen Morgenstunden gab es erneut einen Raubüberfall auf ein Hotel. Es war der vierte innerhalb von zwei Wochen mit der gleichen Masche. Und wieder soll der Haupttäter ein etwa 20-jähriger, dunkelhäutiger Mann gewesen sein. Er und sein Komplize konnten noch nicht erwischt werden.

Ein Raub-Versuch ist wegen Gegenwehr gescheitert

Nachdem sie am späten Donnerstagabend mit einem weiteren Raubversuch scheiterten, erbeuteten sie am frühen Freitagmorgen Geld, wie die Polizei mitteilte. Zunächst bedrohte am Donnerstag um 23.10 Uhr ein Täter in einem Hotel an der Luisenstraße im Stadtteil Friedrichstadt den Rezeptionisten mit einem Küchenmesser und forderte Geld. Ein mutmaßlicher Komplize wartete im Eingangsbereich. Es kam zum Gerangel zwischen Täter und Hotel-Angestellten, worauf die Täter flüchteten.

Zwei Stunden später, am Freitag um 1.06 Uhr, betrat ein Täter ein weiteres Hotel an der Worringer Straße. Er gab an, ein Zimmer mieten zu wollen, bedrohte den Hotel-Mitarbeiter aber plötzlich mit einem Messer und erbeutete so Bargeld.

Der Täter, der das Hotel betrat, ist etwa 20 Jahre alt und dunkelhäutig. Er hat kurze, schwarze Haare und trug einen Mund-Nasenschutz sowie ein Küchenmesser bei sich. Die zweite Person soll auch etwa 20 Jahre alt gewesen sein und hat ebenfalls eine dunkle Hautfarbe.

Das Kriminalkommissariat 13 der Polizei geht von den selben Täter bei den Raubüberfällen aus und sucht dringend Hinweise: 0211/ 8700.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben