Fahndung

Mann stirbt nach Streit - Tatverdächtige stellen sich

In Monheim ist ein Mann bei einem Streit ums Leben gekommen. Zwei Männer sind flüchtig.

In Monheim ist ein Mann bei einem Streit ums Leben gekommen. Zwei Männer sind flüchtig.

Foto: Lars Heidrich / Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Monheim.  Nach einem Streit zwischen drei Männern in Monheim ist ein Mann gestorben. Jetzt haben sich zwei Tatverdächtige der Polizei gestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Monheim im Kreis Mettmann ist am Samstag (20. Juli) ein 36-Jähriger nach einem gewaltsamen Streit gestorben. Jetzt haben sich zwei Tatverdächtige der Polizei gestellt.

Am Dienstagnachmittag stellten sich ein 38 und ein 40 Jahre alter Mann der Polizei in Monheim. Gegen die beiden Männer richteten sich sich zwischenzeitlich auch schon gezielte Ermittlungen von Mordkommission und Staatsanwaltschaft. Die Tatverdächtigen wurden festgenommen und der Kriminalpolizei übergeben. Die beiden Männer sollen am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Opfer erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus

Auch jetzt sucht die Polizei noch Zeugen, die Hinweise zu Tat, Tätern oder den Hintergründen der Tat geben können.

In der Nacht zu Samstag ist es zu einem Streit auf der Straße gekommen, an dem nach ersten Erkenntnissen drei Männer beteiligt waren.

Ein 36-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und starb später im Krankenhaus, die beiden anderen Männern flüchteten.

Die Fahndung nach den beiden Tätern lief seitdem. Ein Zeuge berichtete, dass einer der Männer wohl mit einem Fahrrad flüchtete. Der zweite Mann entfernte sich zu Fuß. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben