Suche

Vermisste 18-Jährige aus Dortmund mit Baby in Herne gefunden

Das Baby kam in die Obhut des Jugendamtes.

Das Baby kam in die Obhut des Jugendamtes.

Foto: Johanna Lohrvia www.imago-images.de / www.imago-images.de

Dortmund.   Glückliches Ende einer Vermisstensuche: Eine 18-Jährige aus Dortmund und ihr vier Monate alter Sohn sind wohlbehalten gefunden worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Fall einer vermissten 18-Jährigen und ihrem Baby kann die Polizei Dortmund positive Neuigkeiten melden: Die junge Frau und ihr inzwischen viermonatiger Sohn seien wohlbehalten in Herne angetroffen worden, berichtete die Polizei am Montagmorgen.

Mitarbeiter einer Jugendhilfeeinrichtung in Dortmund, in der Mutter und Kind untergebracht sind, hatten die beiden am Abend des 20. März um 23.22 bei als vermisst gemeldet. Nun, zweieinhalb Wochen später, die Entwarnung: Beiden geht es gut. Das Baby sei in die Obhut des Jugendamtes gegeben worden.

Jugendamt fürchtete akute Gefährdung des Kindeswohls

Die Polizei hatte öffentlich gefahndet, weil das Jugendamt eine akute Gefährdung des Kindeswohls befürchtete. Die Mutter galt als labil und soll vor ihrem Verschwinden nicht in der Lage gewesen sein, sich ausreichend und ohne Hilfe um das Baby zu kümmern. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben