Dortmund

Unfall auf der B236: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Einsatz für die Dortmunder Polizei nach einem Unfall auf der B236: Ein Motorradfahrer wurde hier bei einem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild)

Einsatz für die Dortmunder Polizei nach einem Unfall auf der B236: Ein Motorradfahrer wurde hier bei einem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild)

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Dortmund.  Bei einem Unfall auf der B236 in Dortmund am Mittwoch ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er fuhr auf das Heck einer Autofahrerin auf.

Ein 25-jähriger Motorradfahrer ist am Mittwochmittag schwer verletzt worden. Er war auf der B236 in Richtung Lünen unterwegs. Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto stürzte er auf die Fahrbahn. Die Fahrbahn war für 30 Minuten komplett gesperrt.

Unfall auf der B236: Autofahrerin mit Schulterblick

Nach ersten Angaben, so teilt es die Polizei mit, wechselte eine 56-jährige Autofahrerin aus Lünen zwischen den Abfahrten Dortmund-Scharnhorst und Dortmund-Derne nach einem Schulterblick auf die linke Spur. Hier fuhr auch der 25-Jährige aus Dortmund. Dieser konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern und fuhr auf das Heck des Autos auf.

Lesen Sie hier:Unfall in Dortmund: Mann klemmt unter U-Bahn - Lebensgefahr

„Ob sich der Dortmunder an die dortige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h gehalten hat, ist nun Teil der Ermittlungen“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die 56-Jährige blieb unverletzt. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. (ck)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben