Traurige Männer aus Stahl: Udo Unkel im Kunstbetrieb

Dortmund.  "Menschenfreund" heißt Udo Unkels Ausstellung, und es ist nicht ganz klar, worauf sich das bezieht. Unkel selbst scheint jedenfalls ein Menschenfreund zu sein, denn seine Metallfiguren, die den Ernst und das Leid des Lebens wiedergeben, sind zart, und liebevoll geschweißt. Seine Wandobjekte sind leise und nachdenklich, seine Steampunk-Monsterchen sind auf eine sehr freundliche Art albern. Die Schau im Kunstbetrieb, Gneisenaustraße 30, sind vom 5. September bis 3. Oktober zu sehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben