Blaulicht

Tödlicher Autounfall: Lüner stirbt nach Crash in Baustelle

| Lesedauer: 2 Minuten
In der Nacht zu Sonntag ist es zwischen Dortmund und Lünen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 31-Jähriger starb im Krankenhaus (Symbolbild).

In der Nacht zu Sonntag ist es zwischen Dortmund und Lünen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 31-Jähriger starb im Krankenhaus (Symbolbild).

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Dortmund.  In der Nacht zu Sonntag ist es zwischen Dortmund und Lünen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 31-Jähriger starb im Krankenhaus.

In der Nacht zu Sonntag ist es auf der B 236n zwischen Dortmund und Lünen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, dabei überschlug sich ein 31-Jähriger aus Lünen mit seinem Wagen – er verstarb später im Krankenhaus. Das teilte die Polizei Dortmund am Sonntagvormittag mit.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 0.50 Uhr am frühen Sonntagmorgen am Ausbauende der B 236n in einer Dauerbaustelle. Dort warteten ein 32-Jähriger aus Krefeld sowie eine 25-jährige Dortmunderin an einer mobilen Ampel, während der Lüner auf der rechtem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Lünen aus bislang noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Tödlicher Unfall zwischen Dortmund und Lünen – 31-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Er kam von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Warnbarke, kollidierte mit einer Betonschutzwand und überschlug sich – ehe er an der mobilen Ampel zum Stehen kam, wie die Beamten mitteilten. Rettungskräfte befreiten den eingeklemmten 31-Jährigen, reanimierten ihr vor Ort und brachten ihn in ein Krankenhaus, nach Polizeiangaben verstarb er dort.

Die Dortmunderin und der Krefelder blieben unverletzt, herumfliegende Fahrzeugteile beschädigten allerdings ihre Autos.

Die Unfallstelle ist laut Polizei seit Sonntagnacht gesperrt, die Neuausrichtung der Baustelle erfordert eine Sperrung bis voraussichtlich Montag. Folgende Abschnitte sind betroffen:

  • B 236 Lünen nur Abbiegen nach rechts auf die B 54 in Richtung Lünen möglich, Linksabbiegen in Richtung Brechten nicht möglich
  • B 54 Richtung Lünen und Abbiegen nach rechts auf B 236 nach Schwerte möglich
  • B 54 Richtung Brechten kein Abbiegen nach links auf B 236 nach Schwerte möglich

Die Polizei bittet darum, den Bereich weiträumig zu umfahren und informiert am Montag über die sozialen Netzwerke zur Verkehrslage. (Red)

Unfälle in Dortmund – weitere Berichte:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben