Heinz-Nixdorf-Straße / Carlo-Schmid-Allee

Radfahrer (54) bei Unfall auf Phoenix-West schwer verletzt

Das Phoenix-West-Gelände aus der Luft.

Das Phoenix-West-Gelände aus der Luft.

Foto: Hans Blossey

Hörde.  Bei einem Unfall auf dem Phoenix-West.Gelände ist am Dienstagnachmittag ein 54-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei prallte der Mann in das Auto eines 56-jährigen Dortmunder. Zur Unfallursache haben die Ermittler bereits eine Theorie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie die Polizei am Mittwoch in einer Pressemitteilung schreibt, spielte sich der Unfall am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr an der Kreuzung Heinz-Nixdorf-Straße / Carlo-Schmid-Allee ab. Nach ersten Aussagen fuhr ein 56-jähriger Dortmunder mit seinem Subaro auf der Heinz-Nixdorf-Straße in nördliche Richtung.

Als er in den Kreuzungsbereich zur Carlo-Schmid-Allee einfuhr, prallte aus noch ungeklärter Ursache ein vorfahrtberechtigter Radfahrer in seine rechte Autoseite. Der 54-jährige Radfahrer aus Dortmund stürzte zu Boden.

Ein Rettungswagen fuhr den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann glücklicherweise derzeit nicht in Lebensgefahr schwebt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben