Vellinghauser Straße

Darum wird in Sölde ein neuer Kanal gebaut

Zurzeit laufen auf der Vellinghauser Straße die vorbereitenden Arbeiten für den Kanalbau. Für einige Monate wird es hier eine verschwenkte Fahrbahn geben und eine Umleitung über die Schwerter Straße.

Zurzeit laufen auf der Vellinghauser Straße die vorbereitenden Arbeiten für den Kanalbau. Für einige Monate wird es hier eine verschwenkte Fahrbahn geben und eine Umleitung über die Schwerter Straße.

Foto: Foto Jörg Bauerfeld

Sölde.  An Baustellen mangelt es Sölde nicht. Jetzt kommt auch noch ein Kanalbau an der Vellinghauser Straße hinzu. Wir haben mal aufgeschrieben, was, warum gebaut wird und wie die Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wo soll der neue Kanal errichtet werden?

Betroffen sind Teile der Vellinghauser Straße, die Schürhoffstraße (östlicher Bereich) und Teile der Bodieckstraße.

Warum sind die Arbeiten notwendig?

Die alte Abwasseranlage ist sehr defekt und verläuft in Trassen, die, so Manfred Koners von der Stadtentwässerung, nicht zu betreiben sind. Teilweise im Landschaftsschutzgebiet.

Wie lang wird der neue Kanal denn werden?

Laut Koners werden 1150 Meter Rohre verlegt. Teilweise in geschlossener teilweise aber auch in offener Bauweise. So soll es auf der Vellinghauser Straße in geschlossener Bauweise zugehen. Während an der Bodieckstraße die Erde geöffnet wird.

Wann war der Baubeginn für die vorbereitenden Maßnahmen?

Gebaut wird seit Mitte September von einer Lüner Tiefbaufirma.

Wie teuer wird das ganze Projekt?

Rund 2 Millionen Euro. Angedacht ist eine Bauzeit für den gesamten Bereich von 18 Monaten.

Welche Bautätigkeiten sind im Moment zu sehen?

Für die Kanalbauarbeiten wird der nördliche Teil der Vellinghauser Straße durch eine Behelfsfahrbahn ersetzt. Dies ist jetzt fertiggestellt. Eine Baustellenampel regelt hier jetzt den Verkehr für noch rund zwei Wochen.

Wird es denn noch weitere Eingriffe in den Straßenverkehr geben?

Ja, aus der Vellinghauser Straße wird für rund fünf Monate im Bereich der Baustelle eine Einbahnstraße. Und zwar von Sölderholz kommen in Fahrtrichtung Sölde.

Und wie sieht es dann von Sölde kommend aus?

Hier muss kurz nach der Bahnunterführung in die Schwerter Straße eingebogen werden, dann weiter auf der Stallbaumstraße und die Sölder Waldstraße.

Um die Behelfsfahrbahn anzulegen, wurden Bäume gefällt. Jetzt ist die Vellinghauser Straße aber in diesem Bereich eine Alleestraße. Wir hier wieder nachgepflanzt?

Ja, in der nächsten Pflanzperiode, das wird März, April 2018 sein, sollen die Bäume, die gefällt werden mussten nachgepflanzt werden. In gleicher Stammdicke.

Hat die Baumaßnahme schon etwas zu tun mit dem geplanten Neubau der Bahnunterführung?

Nein, beide Maßnahmen sind getrennt voneinander, was Kritik in der Bezirksvertretung hervorrief. Denn es wird weiterhin befürchtet, dass bei starken Regenfällen die Unterführung unter Wasser steht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben