Stillstand

Stellwerkschaden legt Dortmunder Hauptbahnhof lahm

Foto: Archivfoto: dpa

.  Für rund eineinhalb Stunden lief gestern Abend am Hauptbahnhof Dortmund nichts mehr: Ein Schaden im Stellwerk setzte ab 19 Uhr sämtliche Weichen und Signale außer Kraft. Das hatte für den gesamten Schienenverkehr rund um Dortmund Auswirkungen.

61 Züge waren von den Folgen des Schadens betroffen. Ein Großteil davon konnte umgeleitet werden, drei Züge mussten ganz ausfallen. "Das war schon ein großes Problem, da Dortmund auch ein Knotenbahnhof ist", erklärte ein Sprecher der Deutschen Bahn AG.

Schienenverkehr nimmt wieder Fahrt auf

Ab etwa 20.30 Uhr rollte der Schienenverkehr langsam wieder an, auch wenn der Schaden laut DB-Sprecher noch nicht komplett behoben war.

Zwei bis drei Stunden sollte es aber noch dauern, alle Verspätungen aufzuholen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben