Staples-Insolvenz

Dortmunder Staples-Filiale vor Aus – Schließungstermin steht

Staples ist insolvent – auch die Dortmunder Filiale im Indupark Kley schließt bald.

Staples ist insolvent – auch die Dortmunder Filiale im Indupark Kley schließt bald.

Foto: Katrin Figge

Dortmund.  Bei Staples in Dortmund ist bald Schluss: Die Büromarkt-Kette ist pleite. Im Indu-Park Kley hat die Rabattschlacht längst begonnen.

Die Büromarktkette Staples ist insolvent. Alle 40 Filialen in Deutschland schließen – betroffen sind rund 700 Mitarbeitende. In der Region gibt es rund ein Dutzend Filialen, neben Dortmund etwa in Bochum, Hagen, Gelsenkirchen oder Essen.

Auch die Dortmunder Filiale im Indupark Kley macht dicht: Am 30. Juni sei Schluss, heißt es an der Kasse. Das Kopiercenter werde schon Ende Mai geschlossen. Ärgerlich: Nicht verbrauchte Restguthaben auf den Kopierkarten werden laut Aushang nicht erstattet.

Staples-Insolvenz: Ausverkauf in Dortmund läuft

Die Rabattschlacht läuft seit Anfang Mai: Zwischen 15 und 40 Prozent sind drin. Die Regale in der Dortmunder Staples-Filiale haben daher schon Lücken im Sortiment. Der Ausverkauf solle die Löhne so lange wie möglich sichern, heißt es.

Was mit den rund 10 Mitarbeitenden in Kley passiert? Sie müssen sich etwas Neues suchen. Einige seien schon gegangen, heißt es. Die anderen geben sich zuversichtlich – irgendetwas werde sich schon finden.

Mehr Infos zur Insolvenz der Büromarkt-Kette Staples:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben