Vermisstensuche

Polizei Dortmund rätselt: Wo ist die vermisste Nese Oktay?

Lesedauer: 2 Minuten
Die Polizei Dortmund sucht nach einer vermissten 24-Jährigen aus Brilon.  

Die Polizei Dortmund sucht nach einer vermissten 24-Jährigen aus Brilon.  

Dortmund/Brilon.  24-jährige Nese Oktay ist seit Jahresanfang verschwunden. Seitdem fehlt von ihr jede Spur. Gegen die Frau liefen Ermittlungen des Staatsschutzes.

Die Polizei Dortmund steht vor einem rätselhaften Fall: Bereits seit dem 5. Januar dieses Jahres wird Nese Oktay vermisst. Die 24-Jährige aus Brilon verschwand an diesem Tag ohne jede Vorankündigung. Inzwischen hat die Polizei ein Foto und den vollen Namen der Frau veröffentlicht und bittet öffentlich nach Hinweisen auf ihren Verbleib. Eine entsprechende Mitteilung verteilte die Behörde am vergangenen Freitag. Die Resonanz ist bislang überschaubar: Seitdem habe es gerade einen Hinweis gegeben, sagt die Dortmunder Polizeisprecherin Kristina Purschke.

Dass die Polizei in Dortmund in diesem Fall zuständig ist und nicht die aus dem Hochsauerlandkreis, erklärt sich mit den besonderen Umständen. Gegen die 24-Jährige ermittelte der dort angesiedelte Staatsschutz, ein entsprechendes Verfahren ist bei der Zentralstelle Terrorismusbekämpfung der Generalstaatsanwaltschaft anhängig. Nähere Angaben zu konkreten Vorwürfen machen beide Behörden nicht. Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft bestätigt lediglich die andauernden Ermittlungen, weitere Auskünfte könne er aber nicht geben, um das laufende Verfahren nicht zu gefährden.

Seit dem Verschwinden Oktays zu Jahresanfang sei die Polizei in der Vermisstenangelegenheit zunächst nicht tätig geworden, sagt Purschke. Als Erwachsene könnte sich die Frau grundsätzlich aufhalten, wo sie wolle und ohne irgendjemand darüber zu informieren. Auch über gesundheitliche Probleme sei nichts bekannt. Verwandte und Freunde hätten zunächst auf eigene Faust auch über die Sozialen Medien nach Hinweisen gesucht.

Am Dortmunder Hauptbahnhof wurde die Vermisste zuletzt gesehen

Inzwischen geht auch die Polizei von einem Vermissten-Fall aus, sagt Purschke: „Wir wissen nicht, was der Hintergrund für das Verschwinden der jungen Frau ist. Dass sie von jetzt auf gleich ihren Lebensmittelpunkt in Gänze aufgegeben hat, ist äußerst ungewöhnlich.“ Die 24-Jährige war laut Polizei alleinstehend, sie hat die deutsche Staatsbürgerschaft.

Am 5. Januar, reiste Oktay von Brilon zum Dortmunder Hauptbahnhof. Es ist der letzte Ort in Deutschland an dem sie gesehen worden ist. „Seitdem fehlt von ihr jede Spur“, sagt Purschke. Möglich sei, dass sich die 24-Jährige inzwischen im Ausland aufhalte. Ist sie wegen der laufenden Ermittlungen geflohen? Ist sie Opfer einer Straftat geworden? Auszuschließen ist derzeit nichts. „Wir wissen nichts“, sagt Purschke, „wir ermitteln in alle Richtungen.“ Zeugen können sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441 melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben