Bergungsarbeiten

Öl läuft nach Bergung auf A1 bei Dortmund aus Lkw

Stau auf der A3 am Mittwochmorgen nach der Bergung von Lkw.

Foto: dpa

Stau auf der A3 am Mittwochmorgen nach der Bergung von Lkw. Foto: dpa

Dortmund.  Bei der Bergung eines Lkw auf der A1 bei Dortmund sind am Dienstagabend Betriebsstoffe ausgelaufen. Die Arbeiten dauerten bis Mittwochmorgen an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Lkw ist am Dienstagabend gegen 21 Uhr auf der A1 bei Dortmund liegengeblieben. "Beim Abschleppen ist der Lkw heruntergerutscht und gegen einen anderen Lkw geprallt" sagt eine Sprecherin der Autobahnpolizei am Mittwochmorgen. Dabei sei der Tank eines Lkw gerissen und Betriebsstoffe, wie Öl seien ausgelaufen. Verletzt wurde niemand.

Für Reinigungs- und Bergungsarbeiten war die A1 Münster Richtung Köln zwischen Hamm und Schwerte am Mittwochmorgen gesperrt. Der WDR meldete 15 Kilometer Stau mit einem Zeitverlust von mehr als einer halben Stunde. Seit 8.49 Uhr sind alle Fahrstreifen wieder frei, so die Polizei. Anschließend kam es für Reinigungsarbeiten zwischendurch noch zu Teilsperrungen. Seit etwa 10 Uhr sind die Arbeiten abgeschlossen. (kawe)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik