Frisiertes Bike

"Nur ein Fahrrad"? – Dortmunder Polizei stoppt Raser

Nur ein Fahrrad? Mit diesem Gefährt war der Dortmunder in der Innenstadt unterwegs.

Nur ein Fahrrad? Mit diesem Gefährt war der Dortmunder in der Innenstadt unterwegs.

Foto: Polizei Dortmund

Dortmund.  Was ist denn das für ein Ding?! Die Dortmunder Polizei hat in der Innenstadt einen Mann auf einem "Fahrrad" gestoppt. Es war nämlich keins.

Bei einer Verkehrskontrolle in der Dortmunder Innenstadt hat die Polizei einen Mann auf einem ungewöhnlichen Gefährt erwischt. Der 40-Jährige wurde am Montag auf dem Brüderweg angehalten – fast direkt an der City-Wache.

Sein auffälliges Bike sei doch "nur ein Fahrrad", beteuerte er. Aber das sah die Polizei anders, heißt es in einer Mittelung: Es handele sich um ein "führerscheinpflichtiges Kraftfahrzeug ohne Zulassung". Fahren dürfe der Mann die Maschine (bis zu 40 km/h!) nicht ohne Weiteres.

Frisiertes E-Bike: Dortmunder konnte bis zu 40km/h fahren

Optisch erinnert das Zweirad tatsächlich an ein E-Bike oder Pedelec – aber es hat einen Gasdrehgriff am Lenker, wie eine Mofa. Eine Fahrerlaubnis hatte der 40-Jährige nicht. Außerdem war er berauscht in der Dortmunder City unterwegs: Ein Drogen-Schnelltest war positiv.

Seine Rad-Tour könnte teuer werden: Den Mann erwarten nicht nur Anzeigen wegen Drogen, Fahrens ohne Führerschein und Pflichtversicherungen – er muss auch die Kosten die Sicherstellung und technisches Gutachten zahlen.

Polizei in Dortmund – Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER