Gartenmarkt

Warme Farben und herbstliche Düfte auf Zeche Zollern

Böginghausen.  Wohin mit den Äpfeln der eigenen Obstbäume, mit den Gläsern Pflaumenmus und den üppig gewachsenen Stauden im Beet? Beim Gartenmarkt auf der Zeche Zollern konnten Gartenbesitzer die Früchte ihrer Arbeit an andere Menschen verkaufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Maschinenhalle der Zeche Zollern bot sich ein seltenes Bild: Neben den schweren, grauen Anlagen waren dutzende Tische aufgebaut, auf denen bunte Pflanzen und Blumen stehen. Durch die hohen Fensterfronten strahlte die Sonne auf die angebotenen Waren. Die Stimmen der Händler und Kunden erfüllten die Halle - am Samstag war wieder Garten- und Erntemarkt im Industriemuseum Zeche Zollern.

In diesem Jahr hat zum ersten Mal ein Gartenmarkt im Oktober stattgefunden. Dementsprechend herbstlich sah es auch aus. Ein Stand war mit orangenen Lampionblumen dekoriert, ein anderer mit rot-braunen Trockenblumen. Auch die angebotenen Waren passten zu Jahreszeit. Neben Obst und Marmeladen wurden meist Pflanzen verkauft.

Der Garten- und Erntemarkt findet normalerweise im Frühjahr statt, Alle Händler sind Privatpersonen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben