Abriss-Pläne

Spektakuläres Hochhaus am Dortmunder Hauptbahnhof geplant

Neue Landmarke am Hauptbahnhof Dortmund: So soll das neue Hochhaus mit angeschlossenem Hotel aussehen.

Neue Landmarke am Hauptbahnhof Dortmund: So soll das neue Hochhaus mit angeschlossenem Hotel aussehen.

Foto: kadawittfeldarchitektur

Dortmund.  Das leerstehende DB-Gebäude am Dortmunder Hauptbahnhof wird abgerissen und durch eine neue "Landmarke" ersetzt: ein Hochhaus mit 18 Etagen.

Neben dem Dortmunder Hauptbahnhof soll eine neue Landmarke entstehen – ein Bürohochhaus mit 18 Stockwerken und angeschlossenem "Premier Inn"-Hotel mit 200 Zimmern. Im Architekturwettbewerb der Hotelkette hat kadawittfeldarchitektur aus Aachen das Rennen gemacht.

Das alte neunstöckige Gebäude und der lange Flachbau zwischen Bahnhofshalle und NH-Hotel sind alles andere als ansehnlich. Schon lange steht ein Abriss des leerstehenden Hauses im Raum, das einst DB-Verwaltungssitz war. Es gab schon mehrere Anläufe, das Grundstück aufzupeppen – aber alle verliefen im Sande. Mit "Premier Inn" als neuem Besitzer nehmen die Pläne wieder Fahrt auf.

Alte Dortmunder DB-Verwaltung steht schon lange leer

Das Dortmunder Konzept „City 2030“ sehe an dieser prominenten Stelle ohnehin ein markantes Hochhaus vor – als Teil der „City-Krone“ und "Ergänzung des vorhandenen Hochhaus-Ensembles der Dortmunder Stadtsilhouette", heißt es von der Stadt.

Baudezernent Ludger Wilde lobt den Entwurf des Aachener Teams: „An dieser markanten Stelle bedarf es einer besonderen architektonischen Qualität." Der Entwurf habe das Potenzial, sich zu einer neuen Dortmunder Landmarke zu entwickeln.

Der Hotelentwurf dient als Grundlage für den Bebauungsplan der Stadt. Jetzt geht der Vorschlag seinen Gang durch die politischen Gremien. Bis zum Baustart dauert's also noch.