Mord

In Dortmund: 31-Jähriger ersticht Ex-Freundin aus Eifersucht

Der 31-Jährige soll seine Ex-Freundin in Dortmund mit mehreren Messerstichen getötet haben.

Der 31-Jährige soll seine Ex-Freundin in Dortmund mit mehreren Messerstichen getötet haben.

Foto: Imago

Dortmund.  Ein 31-jähriger Mann soll seine gleichaltrige Ex-Freundin nach einem Streit in Dortmund-Scharnhorst aus Eifersucht erstochen haben. Er wurde festgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem Streit in Dortmund-Scharnhorst soll ein 31-Jähriger seine frühere Lebensgefährtin erstochen haben. Wie die Polizei mitteilte, wurde die gleichaltrige Frau nach bisherigen Ermittlungen am späten Dienstagabend mit mehreren Messerstichen getötet. Eine Obduktion der Leiche bestätigte die Todesursache.

Mutmaßlicher Täter alarmiert selbst die Polizei

Die 31-jährige Ex-Freundin starb noch in der Wohnung, wo die Kripo die Tatwaffe sicherstellte. Der Mann tötete vermutlich aus Eifersucht, erklärt die Staatsanwaltschaft. Nach der Bluttat alarmierte der mutmaßliche Täter selbst die Polizei. Er wurde noch am Tatort festgenommen und dem Haftrichter in Dortmund vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen Mordes erließ. (has/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben