Vandalismus

Jugendliche pinkeln in Dortmunder S-Bahn – Zug stoppt Fahrt

Zwei Jugendliche haben in Dortmund in der S4 randaliert (hier ein Symbolbild der S1).

Zwei Jugendliche haben in Dortmund in der S4 randaliert (hier ein Symbolbild der S1).

Foto: Kerstin Kokoska / FUNKE Foto Services

Dortmund.  Zwei Jugendliche haben in Dortmund in die S4 gepinkelt und einen Feuerlöscher im Waggon entleert. Die Polizei kennt die beiden schon.

Zwei Jugendliche haben am Mittwochabend in der S-Bahn zwischen Dortmund und Bochum randaliert: Sie sprühten einen Waggon mit Feuerlöschschaum voll, bis der Löscher leer war. Außerdem pinkelten sie von innen gegen die Tür.

Der Lokführer hielt gegen 21.45 Uhr planmäßig in Lütgendortmund – aber die S4 konnte wegen der Verschmutzungen nicht weiterfahren, schreibt die Bundespolizei. Die Beamten fingen die beiden Jugendlichen (15 und 16 Jahre) auf dem Bahnsteig ab. Papiere hatten sie nicht dabei. Zur Identitätsfeststellung mussten sie mit zur Bochumer Bundespolizeiwache.

16-Jähriger stark betrunken – Eltern nicht zu erreichen

Der 16-Jährige "entschuldigte" den Vandalismus mit seinem Alkoholkonsum: Er war mit 1,4 Promille stark betrunken. Der 15-Jährige war nicht alkoholisiert. Die Erziehungsberechtigten der Jungs (beide polizeibekannt!) waren nicht zu erreichen. Stattdessen wurde das Jugendamt informiert – die Jugendlichen wurden in Jugendschutzeinrichtungen untergebracht.

Die Polizei leitete Verfahren gegen die jungen Männer ein und wertet jetzt Videoaufnahmen aus dem Zug aus und. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (6) Kommentar schreiben