Signal-Iduna-Park

Fan-Shop und Tickets — BVB plant Service-Center am Stadion

In Stadionnähe soll das neue Service-Zentrum entstehen

In Stadionnähe soll das neue Service-Zentrum entstehen

Foto: WR/Franz Luthe

Dortmund.   Der BVB plant ein neues Service-Center direkt in Stadion-Nähe. Bis 2013 sollen Millionen in den Neubau investiert werden, in dem neben einem Ticket-Bereich auch ein großer Merchandising-Bereich entstehen soll. Die Entwürfe sind in Arbeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der BVB plant in unmittelbarer Nähe des Stadions eine Millioneninvestition. Es handelt sich um einen neuen Service-Anlaufpunkt für die Fans.

Die Verantwortlichen halten sich aber noch bedeckt. Auf der Aktionärsversammlung am Montag kündigte Hans-Joachim Watzke das Projekt eher nebenher an. Mit Blick auf die Firmen-Philosophie, auch in die Infrastruktur zu investieren, wolle man am alten Luftbad (Westseite des Stadions) ein neues Service-Center bauen. Ende der Aussage.

Bündelung von Aktivitäten

Auch Carsten Cramer, Direktor Marketing und Vertrieb, ließ sich am Dienstag kaum mehr entlocken. „Wir planen die Bündelung aller Fan- und Kundenaktivitäten am Signal-Iduna-Park.“ Details wolle man aber noch nicht preisgeben.

Nach Informationen der WR ist neben einem zentralen Ticket-Bereich auch ein großer Merchandising-Bereich vorgesehen. In Hörde läuft der Mietvertrag für den Megastore aus, im August-Lenz-Haus wäre dann mit Auszug des Fanshops Platz für die Medien.

Einen Bauantrag gibt es noch nicht. Derzeit brüten Architekten über mögliche Entwürfe. Das Projekt soll aber schon in der zweiten Jahreshälfte 2013 nutzbar sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben