Blaulicht

Dortmunder Polizei stellt Einbrecher in einer Damentoilette

Die Dortmunder Polizei konnte einen 25-jährigen Einbrecher in einer Damentoilette stellen (Symbolbild).

Die Dortmunder Polizei konnte einen 25-jährigen Einbrecher in einer Damentoilette stellen (Symbolbild).

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE FotoServices

Dortmund.  In Dortmund haben Polizisten einen Einbrecher in der Damentoilette gestellt. Ihn erwartet nun der Haftrichter und ein Strafverfahren.

Beamte der Polizei Dortmund haben in der Nacht zu Mittwoch (3. August) einen Einbrecher auf der Damentoilette eines Fast-Food-Lokals gestellt. Zuvor hatte die Mitarbeiterin einer Sicherheitsfirma einen Einbruch am Ostenhellweg gemeldet. Sie habe eine Person in den Keller des Lokals laufen gesehen, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit.

Vor Ort durchsuchten die Beamten das Gebäude. Im Erdgeschoss wurden durchwühlte Büroräume und ein Tresor mit Aufbruchspuren gefunden – aber keine Anzeichen eines Tatverdächtigen. Erst in den Damentoiletten, die im Keller liegen, wurden die Polizisten fündig: Der 25-jährige Mann ohne festen Wohnsitz hatte sich dort versteckt. Bei sich trug er einen Rucksack mit Einbruckswerkzeugen.

Einbruch in Dortmunder Fast-Food-Lokal: Polizei findet auch Betäubungsmittel

Der Tatverdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde in Polizeigewahrsam gebracht. Unter seinen Sachen fanden die Polizisten außerdem Betäubungsmittel. Neben einer Vorführung beim Haftrichter erwartet den Mann nun ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls sowie des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Bezüglich der Falschnutzung der Toiletten verzichtete der Inhaber laut Polizei auf eine Ahndung. (red)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER