Verfolgungsfahrt

Dortmund: Autofahrer unter Drogeneinfluss flieht vor Polizei

In Dortmund hat sich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

In Dortmund hat sich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Foto: Fredrik von Erichsen / dpa

Dortmund.  Die Polizei hat in Dortmund einen Autofahrer gestellt, der versucht hatte, vor den Beamten zu fliehen. Es war nicht sein einziges Vergehen.

Um einer Verkehrskontrolle zu entgehen, hat sich ein Autofahrer in Dortmund eine Verfolgung mit der Polizei geliefert. Über mehrere Kilometer habe man den 35-Jährigen am frühen Freitagmorgen durch die Stadt verfolgt, teilte die Polizei am Samstag mit. Als der Fahrer schließlich gestoppt wurde, habe er keinen Führerschein vorweisen können. Zudem habe ein Vortest auf Kokain positiv angeschlagen. Dem Mann sei eine Blutprobe entnommen worden. Mit im Auto waren demnach zwei Jugendliche im Alter von 12 und 15 Jahren, die ihrer Mutter übergeben wurden. In welchem Verhältnis der 35-Jährige zu den Jugendlichen steht, war zunächst nicht bekannt.

Das Auto sei bereits seit Mitte März abgemeldet, teilte die Polizei weiter mit. Da zunächst nicht geklärt werden konnte, wem das Fahrzeug gehört, sei es sichergestellt worden. Die Polizei hat Ermittlungen gegen den 35-Jährigen aufgenommen.

Lesen Sie auch: Carfreitag: Polizei Dortmund stoppt mehr als 200 Fahrzeuge

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben