Unfall

Dortmund: Autofahrer übersieht Straßenbahn beim Abbiegen

In Dortmund sind ein Auto und eine Straßenbahn zusammengestoßen. Es entstand hoher Sachschaden (Symbolbild).

In Dortmund sind ein Auto und eine Straßenbahn zusammengestoßen. Es entstand hoher Sachschaden (Symbolbild).

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE FotoServices

Dortmund.  Als ein Autofahrer auf einen Parkplatz in Dortmund abbiegen wollte, kollidierte er mit einer Straßenbahn. Die sprang zum Teil aus den Gleisen.

Beim Abbiegen auf einen Parkplatz übersah ein 83-jähriger Mercedes-Fahrer am Donnerstag eine Straßenbahn. Der Mann war gegen 9.20 Uhr auf dem Wickeder Hellweg in Dortmund unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, versuchte der Bahnfahrer (39) der Straßenbahnlinie U43 noch vergeblich stark abzubremsen, um den Zusammenstoß zu verhindern.

Dortmunder Straßenbahn sprang beim Unfall aus den Gleisen

Durch die Kollision wurde die Bahn im vorderen Bereich aus den Gleisen gehoben. Die Bergungs- und Reparaturarbeiten an der Unfallstelle dauerten fast zwei Stunden. In dieser Zeit konnte der Verkehr auf einer Spur vorbeifahren. Ab 11.30 Uhr war die wieder Strecke komplett frei.

Lesen Sie auch: Kinderwagen angezündet - Verletzter in Haus in der Nordstadt

Eine 65-jährige Passagierin der Bahn erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen, musste aber nicht vor Ort behandelt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 14.000 Euro. (Red)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER