Gewitter

Blitz spaltet Buche in Dortmunder Wohnviertel

Am Dienstag schlug ein Blitz in einen Baum im Dortmunder Süden ein.

Am Dienstag schlug ein Blitz in einen Baum im Dortmunder Süden ein.

Foto: Feuerwehr Dortmund

Dortmund.  Ein kurzes Gewitter tobte am Dienstag über dem Dortmunder Süden. Im Ortsteil Berghofen traf ein Blitz eine Buche. Anwohner hatten großes Glück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Während des kurzen aber heftigen Gewitters am Dienstagabend über Teilen von Dortmund wurde eine mehr als 20 Meter hohe Buche in der Straße Solinggut in Berghofen durch einen Blitzeinschlag völlig zerstört.

Der Einschlag war laut Feuerwehr so stark, dass der Stamm auf seiner kompletten Länge an mehreren Stellen senkrecht gespalten wurde. Splitterteile flogen dabei bis zu 100 Meter weit. Anwohner oder Passanten wurden nicht verletzt.

Feuerwehr sicherte und zersägte den Baum

Der stark umsturzgefährdete Baum wurde von der Einsatzgruppe "Bergung" der Feuerwehr und Männern der Feuerwache Hörde zunächst gesichert und anschließend gefällt.

Zur Sicherung des Baumes kam ein Feuerwehrkran zum Einsatz. Vom Arbeitskorb eines Teleskopmastes aus wurde der Baum dann mit Kettensägen von Geäst befreit. Anschließend wurde die Buche so am Kran befestigt, dass der Stamm in etwa sechs Metern Höhe durchtrennt werden konnte.

Die laut Feuerwehr etwa drei Tonnen schwere Baumkrone wurde vom Kran auf einer Freifläche abgesenkt. Die Feuerwehr war fast acht Stunden im Einsatz und mit 19 Kräften vor Ort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben