Drogenbesitz

Mann uriniert am Dortmunder Hauptbahnhof an Snack-Automaten

Bei einer Kontrolle im Dortmunder Hauptbahnhof haben Polizisten bei einem 32-Jährigen Marihuana sichergestellt. Zuvor urinierte er gegen einen Süßigkeitenautomaten.

Bei einer Kontrolle im Dortmunder Hauptbahnhof haben Polizisten bei einem 32-Jährigen Marihuana sichergestellt. Zuvor urinierte er gegen einen Süßigkeitenautomaten.

Foto: Michael Kleinrensing

Dortmund.   Ein Mann hat im Dortmunder Hauptbahnhof gegen einen Süßigkeitenautomaten uriniert. Bei seiner Kontrolle stellt die Polizei Marihuana sicher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Dortmunder Hauptbahnhof hat ein 32-Jähriger am Sonntagnachmittag an einen Süßigkeitenautomaten uriniert. Bei seiner Kontrolle fanden Polizeibeamte Marihuana bei ihm.

Dass sich zu dem Zeitpunkt Familien mit Kindern auf dem Bahnsteig im Hauptbahnhof aufhielten, interessierte den 32-jährigen Mann mit malischer Staatsangehörigkeit nicht weiter. Gegen 17 Uhr urinierte der in Lübbecke gemeldete Mann gegen den Automaten. Mitarbeiter der Deutschen Bahn kamen sofort zur Stelle und brachten den Mann zur Wache der Bundespolizei.

Strafanzeige wegen unerlaubten Drogenbesitzes

Dort überprüften die Beamten den 32-Jährigen und stellten Marihuana bei ihm sicher. Er erhielt eine Strafanzeige wegen unerlaubten Drogenbesitzes und konnte die Wache anschließend wieder verlassen. Zudem muss er mit einem Bußgeld wegen Verunreinigung von Bahnanlagen rechnen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben