Polizei

20-Jähriger wegen Streit um Geld in Dortmund niedergestochen

Ein 19-Jähriger soll seinen Bekannten wegen einer Streitigkeit mit einem Messer attackiert haben.

Foto: Lars Heidrich

Ein 19-Jähriger soll seinen Bekannten wegen einer Streitigkeit mit einem Messer attackiert haben. Foto: Lars Heidrich

Dortmund.  Wegen eines Streits um Geld, ist ein 20-Jähriger am Dortmunder Hbf mit einem Messer angegriffen worden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dem Messerangriff am Dortmunder Hauptbahnhof am Wochenende ist nach Erkenntnissen der Polizei ein Streit um Geld vorausgegangen. Ein 20-Jähriger, der bei der Tat schwer verletzt wurde und blutend zusammenbrach, sei mittlerweile außer Lebensgefahr, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Der Tatverdächtige, ein 19 Jahre alter Bekannter des Opfers, war den Angaben zufolge zunächst geflüchtet, wurde wenig später aber gefasst. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft drehte sich der Streit am Sonntag um angeblich gestohlenes Geld, das der Tatverdächtige von dem 20-Jährigen zurückgefordert, aber nicht bekommen hatte. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik