Nahverkehr

Neuer RE 49: Von Dinslaken nach Essen ohne umzusteigen

Ab Dezember gibt es eine neue Verbindung zwischen dem Niederrhein und dem Ruhrgebiet.s der Region gestaltet.

Ab Dezember gibt es eine neue Verbindung zwischen dem Niederrhein und dem Ruhrgebiet.s der Region gestaltet.

Foto: Volker Hartmann / Funke foto Services

Dinslaken/Voerde.  Ab dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember wird ein neuer Regionalexpress eingesetzt. Der RE 49 pendelt zwischen Wesel und Wuppertal.

Ohne umsteigen zu müssen, können Bahnfahrer demnächst Essen und Wuppertal erreichen. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember gibt es eine neue Regionalexpress-Linie. Unter der Kennung RE 49 verkehren die Züge auf der Strecke Wesel-Dinslaken-Oberhausen-Mülheim an der Ruhr-Essen-Velbert-Langenberg-Wuppertal.

Wie ein Pressesprecher des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) auf Anfrage erklärte, ergänzt der RE 49 die Linien S 3 und S 9 in den Abschnitten Oberhausen-Essen bzw. Essen-Wuppertal und bedient nur die nachfragestarken Stationen entlang dieser Strecken. Außerdem bietet sie erstmals eine umsteigefreie Verbindung vom rechten Niederrhein nach Mülheim an der Ruhr und Essen. Die Linie verkehrt montags bis freitags alle 60 Minuten.

Dafür verkehrt die Linie RB 35 künftig nach Bottrop anstatt nach Wesel. Der Abschnitt Oberhausen-Wesel werde von der Linie RE 49 übernommen. Fahrgäste zwischen Oberhausen Hbf und Wesel können auf dem Streckenabschnitt zwischen Wesel und Oberhausen neben der neuen Linie darüber hinaus mit dem RE 19 und dem RE 5 (RRX) fahren. (mt)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben